Freitag, 14.12.2018
07.03.2018
   

Uniti

Karriereleiter

Vom engagierten Mitarbeiter zum Stationsleiter: Mit dem Weiterbildungskonzept „Karriere Tankstelle“ erhalten die Absolventen eine branchenweit anerkannte Qualifikation.

Fortbildungskonzept "Karriere Tankstelle" überzeugt

Die Aufgaben an der Tankstelle werden zunehmend komplexer, gleichzeitig wird es schwerer, Fachkräfte zu finden. Mit dem Fort- und Weiterbildungskonzept „Karriere Tankstelle“ will die Uniti das Problem lösen.

Bei Aral heißt es „Future Hero“, bei Total „Boss-Macher“ und bei der Jet „JetAkademie“ – gerade die A-Gesellschaften können es sich leisten, mit speziellen Programmen Nachwuchs aus den eigenen Reihen zu Stationsleitern weiterzuqualifizieren.

„Es gibt viele Schulungskonzepte, aber keines ist einheitlich und ganzheitlich“, kritisiert Elmar Kühn, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands mittelständischer Mineralölunternehmen (Uniti), und ergänzt: „Wenn jemand das Unternehmen irgendwann verlässt, hat er keinen Abschluss, der in der gesamten Mineralölbranche einen Wert hat.“

Das wollte sein Verband ändern und hat gemeinsam mit dem Kooperationspartner Institute of Culinary Art (ICA) „Karriere Tankstelle“ ins Leben gerufen. Ziel des Fort- und Weiterbildungsprogramms speziell für Tankstellenmitarbeiter ist es, die Qualität des Personals zu verbessern und Talente zu binden. Das Programm richtet sich sowohl an mittelständische Mineralölunternehmen als auch an die A-Gesellschaften.

Drei Lehrgänge

Insgesamt sind drei aufeinander aufbauende Lehrgänge geplant, die jeweils mit einem Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK) abschließen. Der erste Lehrgang zum Betriebsleiter Tankstelle richtet sich an Mitarbeiter mit einer einschlägigen Ausbildung oder drei Jahren Berufserfahrung in der Tankstellenbranche.

Die Lehrgangsgebühren betragen 2.450 Euro (o. MwSt.) und beinhalten das Lehrmaterial, die Teilnahme an den Prä- senzseminaren, den Zugang zum AcademyCampus und die Betreuung während des Lehrgangs. Zusätzlich fallen 250 Euro (o. MwSt.) Prüfungsgebühren an. Die vier Module des ersten Lehrgangs befassen sich mit den Grundlagen der Themen Wertschöpfungsmanagement, SupplyChain- und Prozessmanagement, Marketing- und Personalmanagement sowie mit den Grundlagen in Produktion und Kostenrechnung.

Insgesamt haben sich für diesen Lehrgang bereits 60 Teilnehmer angemeldet, etwa zwei Drittel stammen aus mittelständischen Unternehmen, ein Drittel wurde von A-Gesellschaften zur Fortbildung geschickt. „Die Teilnehmer sind handverlesen. Die Unternehmen wollen ihren Mitarbeitern damit etwas Gutes zukommen lassen“, beschreibt Kühn deren Motivation. Die ersten 18 Nachwuchskräfte sind nach zwölfmonatiger Fortbildung vor wenigen Wochen fertig geworden.

Sie haben nun die Möglichkeit, sich für den nächsten Lehrgang zum Unternehmer Tankstelle anzumelden, der derzeit in der Entwicklung ist. „Vor kurzem haben wir im Arbeitskreis beschlossen, dass auch ein Quereinstieg direkt in den zweiten Lehrgang möglich sein wird“, berichtet Kühn. Dafür müssen Interessierte einen Zugangstest bestehen und sich in einem Aufnahmegespräch beweisen.

Die Ausbildung zum Unternehmer Tankstelle ist ebenfalls auf zwölf Monate ausgelegt, beinhaltet allerdings fünf statt vier Module. Die Module fünf bis acht vertiefen die Kenntnisse in den Themen Marketing, Personalmanagement, Wertschöpfungstechniken und Unternehmensführung. Modul neun beinhaltet ein Online-Planspiel, bei dem der Teilnehmer Unternehmerqualifikation sowie Selbst- und Projektmanagement unter Beweis stellen muss. Die Lehrgangsgebühren liegen hier bei 3.025 Euro (o. MwSt.), die Prüfungsgebühr wieder bei 250 Euro.

Der dritte Lehrgang zum geprüften Wirtschaftsfachwirt mit öffentlich-rechtlicher IHK-Prüfung wird entwickelt, während die ersten Absolventen den zweiten Lehrgang durchlaufen.

Praxisnah und flexibel

Besonderen Wert legen die Macher von Karriere Tankstelle darauf, dass das Programm praxisnah konzipiert wurde und dem Teilnehmer berufsbegleitend flexibles Lernen von zu Hause aus ermöglicht. Dadurch kann die Lernintensität an die persönlichen Fähigkeiten, Vorkenntnisse und Umstände angepasst werden. Die Lehrlinge sollen ein Modul mit einem durchschnittlichen Arbeitsaufwand von fünf Stunden in der Woche innerhalb von drei Monaten abschließen können.

Dafür erhalten die Teilnehmer das eigens für die Branche entwickelte Lehrmaterial zugeschickt. Viele Praxisbeispiele sollen dabei das Gelernte veranschaulichen. Zudem helfen Kontrollfragen dabei, den Lernfortschritt zu verfolgen. Wurde der abschließende Online-Test bestanden, sind die Teilnehmer zum Präsenzseminar zugelassen. Dieses dauert je nach Modul ein oder zwei Tage. Am Ende jedes Lehrgangs steht schließlich der schriftliche Leistungstest.

Alle Informationen sowie die Anmeldung finden Sie online unter dem Link www.karriere-tankstelle.de.

(Autor: Annika Beyer; der Artikel erschien in Sprit+ 3.2018.)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Sprit+ Kalender
13.12.2018

In eigener Sache

Sprit+ entwickelt Kalender weiter

Unter der Rubrik "Termine" finden Leser jetzt alle relevanten Branchentermine auf einen Blick und können diese bequem in ihren Kalender runterladen. + mehr

Oktan The Jungle-Mittelgondel
13.12.2018

Ausblick

Die Shoptrends für 2019

Den Einkauf für den Kunden so reibungslos und schnell wie möglich gestalten, mit bekannten Marken ­zusammenarbeiten und sich auch mal etwas trauen, das rät Christian Warning Tankstellenbetreibern für 2019. + mehr

OMV
12.12.2018

Pacht

Unmut im OMV-Netz

We care more – so lautet der Slogan der OMV. Im deutschen Netz der österreichischen Mineralölgesellschaft häuft ­­sich allerdings die Kritik, dass damit zumindest nicht die eigenen Pächter gemeint sein können. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon