Sonntag, 21.07.2019
03.08.2016
   

Uniti Expo 2016

Uniti Expo 2016: Ladenbauer s-iQ

Die Einrichtung ist die Bühne, das Essen die Show. Ladenbauer s-iQ zeigte, wie man mit dem Kontrast von dunklen und hellen Tönen sowie Licht inszeniert.

Die Show der Bühnenbildner

Es liegt in der Natur der Sache: Die wohl schönsten Stände auf der Uniti Expo hatten die Ladenbauer. Mit großen Ideen und kleinen Details zeigten sie, wie viel Flair in Tankstellenshops und -bistros möglich ist.

Normalerweise sind sie es, die die Show  inszenieren. Doch auf der Uniti Expo  standen zur Abwechslung die Ladenbauer auf der Bühne und zeigten, mit welchen Ideen rund um die Gestaltung von Shop und Bistro Tankstellenbetreiber ihr Geschäft ankurbeln können.

Bei s-iQ ging es dabei vor allem um ­eines: das Essen und Trinken richtig in ­Szene zu setzen. Auf der mehrere Meter langen Theke zeigte der Ladenbauer mit Sitz in Sigmaringen daher verschiedene Vitrinenlösungen, in denen die Produkte von Kooperationspartner Hiestand & Suhr besonders gut zur Geltung kommen ­sollen. Vorherrschende Farben der Theke sowie der Bistrowand und der Sitzgelegenheiten waren dunkle Töne, meist schwarz, kombiniert mit hellen Holztönen. „Die Einrichtung darf nicht im Vordergrund stehen. Sie ist nur die Bühne, die Produkte müssen die Show gewinnen“, ist s-iQ-Geschäftsführer Josef Walz überzeugt.

Für den Ladenbau-Experten sind zudem klare Strukturen und geschickt eingesetztes Licht entscheidende Faktoren, um die richtige Wirkung beim Kunden zu erzeugen. „Ein Tankstellenbetreiber kann es sich nicht leisten, alle zwei Jahre seine Einrichtung zu verändern. Daher muss die Kombination aus Farbe und Material ­beständig sein und sowohl zum Typ des Betreibers als auch zum Gebäude passen“, fasst Walz seine Vorstellung von einem gelungenen Ladenbau zusammen.

Stracke zeigt digitale Lösungen
Am Stand von Heinrich Stracke bekamen die Messebesucher unter anderem eine beispielhaft aufgebaute Kassenzone zu sehen. Ähnlich wie an Flughäfen wurde hier das Warenangebot ebenso reduziert wie die ­Tiefe der Theke. „Das ist komfortabler und verringert die Distanz zum Kunden“, erklärt Geschäftsführer Steffen Strömer.

In der Snacktheke zeigte der Ladenbauer aus Dessau verschiedene Möglich­keiten der Warenpräsentation, wie etwa eine Pendelzwischenetage, die nach oben geklappt werden kann, wenn die Ware ­ab­verkauft ist. Auch einen Nachbau des Drive-in-Schalters der prämierten Westfalen-Tankstelle haben die Ladenbauer mit nach Stuttgart gebracht.

Als weitere Features zeigte Stracke unter anderem Fluxport zum kontaktlosen Laden von Smartphones via Induktion, Digital-Signage-Lösungen zur Präsentation von Marketingaktionen, eine bezahlbare Lösung zur digitalen Preisauszeichnung sowie den Preisleistenshop. Hier hat Stracke die verschiedenen Leistentypen in ­einem Onlineshop zusammengestellt, in dem die Kunden anhand eines Ausdrucks des Querschnitts der Leiste sehen können, welches Preisschienenmodell bei ihnen im Einsatz ist. Das erleichtert die Nachbestellung.

Carstens bringt Nordseeflair mit Hingucker am Messe-Stand von Carstens Shop-Einrichtungen war das überdimensionale Waldbild im Sitzbereich. „Natur ist für uns ein zentrales Thema“, erzählt folglich Geschäftsführerin Sylvia Reyers. Das spiegelt sich auch in den Materialien der Tische und Sitzgelegenheiten sowie der Theke wider, bei denen helle und dunkle Töne für einen eindrucksvollen Kontrast kombiniert werden.

Daneben legt die Ladenbauexpertin bei ihren Shopkonzepten auf die kleinen Elemente Wert, mit denen sie eine Geschichte erzählen will und die einem Bistro erst den richtigen Charme verleihen. Ein Beispiel dafür bekamen die Besucher auch in Stuttgart zu sehen, wo der Stand unter dem Motto „Hamburg“, der Heimatstadt von Carstens, stand. Dafür wurde ­extra ein Logo entwickelt, das sich in ­verschiedenen Elementen wie etwa der ­Rückwand der Thekenzone wiederfand. Fotos von Hamburg oder symbolische ­Einrichtungsgegenstände wie Aufsteller in Form von Möwen ergänzten als Deko­elemente den Stand.

(Der Artikel erschien in Ausgabe 8/2016 von Sprit+. Autorin: Annika Beyer)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

DKV feiert 55.555ste Tankstelle
15.07.2019

Jubiläum

DKV feiert 55.555ste Tankstelle

DKV hat am 10. Juli 2019 mit der Ekopoint-Tankstelle von Stefano Cantarelli in Mailand seine 55.555ste Tankstelle angebunden. + mehr

Plastikmüll am Meer
15.07.2019

Nachhaltigkeit

Greenprint schließt Partnerschaft mit Plastic Bank

Beide Organisationen teilen die Überzeugung, dass die Entwicklung zu einer Kreislaufwirtschaft die Zukunft des Wirtschaftslebens ist. Ähnlich wie mit CO2-Zertifikaten können Greenprint-Partner kunststoffneutral werden, indem sie ihren Verbrauch ausgleichen. + mehr

12.07.2019

E-Fuels

Wie alle Autos klimaneutral werden könnten

Der CO2-Ausstoß im Verkehr soll bis 2030 in Deutschland rund 40 Prozent sinken. Eine Herausforderung! Dabei könnten, rein theoretisch, Autos mit Verbrennungsmotor heute schon klimaneutral fahren. Mit sogenannten E-Fuels - doch Fans und Gegner streiten über das Potenzial. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Cover TMA 07/2019

Sprit+ 7/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon