Dienstag, 30.11.2021
17.11.2021
   

Ob Erweiterung oder neuer Aufbau

Eready_Hectronic

E-Ready lässt sich eigenen Angaben zufolge je nach Einsatz an verschiedenen Tankautomaten von Hectronic aktivieren.

Neues Hectronic-Portfolio für E-Mobilität

Hectronic will den Autorisierungs- und Bezahlprozess für das Laden von Elektrofahrzeugen vorantreiben. Betriebs- und Flottentankstellen, öffentliche Tankstellen, Ladeparks sowie Inhaber von Kunden- und Mitarbeiterparkplätzen sollen im neuen E-Mobility-Portfolio von Hectronic ihre Lösung finden.

Allein im Jahr 2020 verdreifachten sich die Neuzulassungen von rein batterieelektrischen Pkw (BEV) und Plug-In-Hybriden (PHEV). Im Juni 2021 wurde zudem die Millionenmarke bei E-Fahrzeugen auf deutschen Straßen geknackt. Doch mit der zunehmenden Anzahl an Stromern muss die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. Neben der Installation von Ladesäulen muss auch der Autorisierungs- und Bezahlprozess möglichst einfach abgewickelt werden können. Mit dem E-Ready-Update für bestehende Tankautomaten, den Tankautomaten der Eco-Line, dem ab Frühjahr 2022 verfügbaren und komplett bargeldlosen Payment-Terminal Hecpay Eco sowie einer Softwarelösung für das Backoffice will Hectronic den Einstieg in die Elektromobilität zum Kinderspiel machen.

E-Ready lässt sich eigenen Angaben zufolge je nach Einsatz an verschiedenen Tankautomaten des Schwarzwälder Systemanbieters aktivieren. „Wir können unsere Lösung für Elektromobilität ganz leicht als Update auf einen bereits bestehenden Automaten aufspielen. Damit lassen sich neben den Tankvorgängen dann auch Ladesäulen steuern und diese können nach dem Update mit Zapfsäulen im Mischbetrieb betrieben werden“, erläutert Harald Meier, Produktmanager E-Mobility bei Hectronic.

E-Ready ist zudem mit dem Autorisierungssystem Easy2fuel des Bonndorfer Familienunternehmens kombinierbar, das Tankkarten per App ins Smartphone holt. Damit beschleunigen Betreiber die Tank- und Ladeprozesse und können gleichzeitig alle Daten darüber verwalten“, erklärt Meier die Funktionsweise. „Mit E-Ready können Betreiber ihre vorhandene Infrastruktur unkompliziert um Elektromobilität erweitern. Vereinfacht gesagt: Mit E-Ready wird Strom zu einem weiteren Kraftstoff“, betont der Hectronic Produktmanager.

Wird ein Betriebsgelände oder eine öffentliche Tankstelle dagegen neu ausgestattet, können Betreiber das passende Tankautomatenmodell aus der Eco-Line wählen. Der Heconomy Eco ist dem Hersteller zufolge sehr zuverlässig und die verfügbaren Gehäusetypen und vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten seien optimal für die Anforderungen einer Betriebstankstelle.

Flexibilität und Zuverlässigkeit für die öffentliche 24h-Tankstelle soll der Hec-Vision Eco gerantieren. Alle Automaten der Eco-Line eint der unkomplizierter Autorisierungs- oder Bezahlprozess: Fahrer können mit ihrer Tank-, Debit- und Kreditkarte oder dem Smartphone bezahlen. Nach Freigabe wählen Nutzer am Automaten dann einfach die gewünschte Ladesäule und den Ladepunkt.

Hectronic bringt außerdem ein neues, bargeld- und papierloses Payment-Terminal auf den Markt, das einen leichten und kostengünstige Einstieg in die E-Mobility garantiert. Auch die Nachrüstung einer bestehenden Ladeinfrastruktur ist mit dem Hec-Pay Eco möglich. Zielgruppe sind Städte und Kommunen, Parkplatzbetreiber, Unternehmen mit Kunden- und Mitarbeiterparkplätzen sowie kleine Ladeparks. 

Sämtliche Hectronic-Lösungen für E-Mobility werden von einer Backoffice-Lösung unterstützt. Die plattformunabhängige und webbasierte Lösung bringt die Daten der Automaten und Payment-Terminals gebündelt ins Büro. Anwender können Transaktionen einsehen, Stammdaten verwalten und ausführliche Reportings erstellen, wodurch eine fundierte Grundlage für die Prozessoptimierung entsteht. (red)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

29.11.2021

Machbares Ziel oder unrealistische Wunschvorstellung

Ist das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 realisierbar?

Der am letzten Donnerstag vorgestellte Koalitionsvertrag sieht vor, bis 2030 15 Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu haben. Allerdings sollen die bisher mitgezählten Plug-In Hybride in dieser Rechnung nicht enthalten sein, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Mit Hilfe von Marktzahlen und interaktiven Dashboards geht Dataforce der Machbarkeit dieses ambitionierten Ziels auf den Grund. + mehr

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
29.11.2021

Neuerungen 2022

Was sich im neuen Jahr ändert

Manches wird teurer im neuen Jahr, etwa der Sprit, das Bahnfahren oder das Briefporto. Aber in vielen Punkten profitieren Verbraucher auch von neuen Gesetzen und Regelungen, die zu Anfang oder im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. + mehr

IAV
29.11.2021

Mehr Energieeffizienz in E-Autos

Forschungsverbund um IAV optimiert Siliziumkarbid-Technologie

Größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten von Elektroautos sind das Ziel eines Bundesförderprojekts unter Beteiligung von Forschungspartnern um den Engineering Spezialisten IAV (Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr). + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon