-- Anzeige --

VDB: Tempolimit bringt weniger CO2-Einsparungen als Biokraftstoffe

Ein Tempolimit erbringt nur gut ein Viertel der durch Biokraftstoffe erreichten Emissionsminderungen.
© Foto: Gerhard Seybert - Fotolia

Laut Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie sparen Biokraftstoffe im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen bis zu 90 Prozent Treibhausgase ein.


Datum:
06.03.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Einsatz von Biokraftstoffen und ein Tempolimit auf Autobahnen sind Maßnahmen, durch die der Treibhausgasausstoß im Verkehr dauerhaft gesenkt werden kann. Biodiesel, Bioethanol und Biomethan haben im Jahr 2018 rund 9,5 Millionen Tonnen Treibhausgase eingespart, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbands der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB). Ein Tempolimit von 120 Kilometern pro Stunde erbringe mit Emissionsminderungen von 2,6 Millionen Tonnen gut ein Viertel der durch Biokraftstoffe erreichten Werte.

„Im Unterschied zum Tempolimit sind Biodiesel, Bioethanol und Biomethan bereits flächendeckend vorhanden und gewährleisten seit Jahren reale Emissionsminderungen“, sagt Elmar Baumann, Geschäftsführer beim VDB. „Damit die Klimaziele der Bundesregierung erreicht werden, ist eine Vielzahl von Maßnahmen nötig. Neben der Senkung des Energiebedarfes, wie ihn beispielsweise ein Tempolimit liefern könnte, brauchen wir den Ausbau der Elektromobilität, strombasierte Kraftstoffe sowie Biodiesel, Biomethan und Bioethanol.“

Biokraftstoffe sparen im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen bis zu 90 Prozent Treibhausgase ein. Berücksichtigt wird der gesamte Produktionsprozess, beginnend mit den Emissionen der landwirtschaftlichen Produktion von Rohstoffen, als auch die Herstellung des Biokraftstoffs. Alle landwirtschaftlichen Rohstoffe sind dabei zwingend nachhaltig hergestellt. Deshalb darf kein Wald oder Moor für Biokraftstoffe zerstört werden. Zertifizierer überprüfen, ob die Produzenten diese gesetzlichen Vorgaben einhalten. (jr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.