-- Anzeige --

Renault-Nissan: Neue Auto-Allianz für mehr Elektromobilität

Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn schmiedet Pläne für den Bau eines neuen Elektroautos für den chinesischen Markt.
© Foto: Renault

Die Auto-Allianz von Renault-Nissan will mit dem chinesischen Partner Dongfeng ein neues Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von Elektroautos im Reich der Mitte gründen.

-- Anzeige --

Elektromobilität schweißt zusammen: Die Auto-Allianz von Renault-Nissan will mit dem chinesischen Partner Dongfeng ein neues Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von Elektroautos im Reich der Mitte gründen. Der Name des Joint Ventures: "eGT New Energy Automotive". An der neuen Tochter sind Nissan und Renault zu je 25 Prozent beteiligt, Dongfeng hält 50 Prozent, heißt es. Das passt natürlich auch zum Namen "Dongfeng", der übersetzt "Ostwind" bedeutet. Das neue Elektrofahrzeug soll ab 2019 vom Band laufen.

"Das neue Joint Venture mit Dongfeng unterstreicht unser Ziel, wettbewerbsfähige Elektrofahrzeuge für den chinesischen Markt zu entwickeln", sagt Carlos Ghosn, Chairman und CEO der Renault-Nissan-Allianz. "Wir sind sicher, dass wir die Erwartungen der chinesischen Kunden erfüllen und unsere globale Top-Position bei Elektrofahrzeugen weiter ausbauen werden."

Nissan und Renault reagieren damit auf den wachsenden Bedarf an Elektroautos auf dem größten Fahrzeugmarkt der Welt. Zuvor hatte bereits Ford angekündigt, ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Hersteller Anhui Zotye Automobile für den Bau von E-Autos zu planen. (mid/rlo)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.