-- Anzeige --

Ørsted und bp: Grüner Wasserstoff im industriellen Maßstab

Ein Offshore Windpark von Ørsted in der Nordsee.
© Foto: Ørsted/Matthias Ibeler

Geplant ist eine 50MW Elektrolyse-Anlage auf dem Gelände der BP-Raffinerie in Lingen (Emsland).


Datum:
10.11.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

bp und Ørsted wollen grünen Wasserstoff im industriellen Maßstab produzieren. Dazu soll ein 50 Megawatt (MW) Elektrolyseurs mit dazugehöriger Infrastruktur gebaut werden. Standort: Die Raffinerie von BP in Lingen im Nordwesten Deutschlands. Der dafür genutzte erneuerbare Strom soll von Ørsted Offshore-Windparks in der Nordsee kommen. Die Anlage könnte dann laut BP eine Tonne erneuerbaren Wasserstoff pro Stunde erzeugen, der in der Raffinerie für die Herstellung von Kraftstoffen genutzt wird. Dadurch könnten nach Unternehmensangaben rund 20 Prozent des derzeit in der Raffinerie aus fossilem Erdgas erzeugten Wasserstoffs ersetzt werden. Die Inbetriebnahme ist für 2024 vorgesehen.

BP will langfristig den gesamten fossil erzeugten Wasserstoff der Raffinerie Lingen ersetzen und so die CO2 Emissionen in der Kraftstoffproduktion senken. Wolfgang Langhoff, Vorsitzender des Vorstands der BP Europa SE: "Bereits 2018 haben wir in einem weltweit erstmaligen Testlauf bewiesen, dass grüner Wasserstoff problemlos im Raffinerieprozess genutzt werden kann. Gemeinsam mit Ørsted wollen wir nun einen wichtigen Baustein für eine starke Wasserstoffwirtschaft in Deutschland schaffen. Gleichzeitig kommen wir dem Ziel, unsere bp Betriebsaktivitäten bis spätestens 2050 klimaneutral zu machen, einen wesentlichen Schritt näher. Und unsere Kunden können sich über nachhaltigere Kraftstoffe an unseren Aral-Tankstellen freuen."

Für Volker Malmen, Geschäftsführer Ørsted Deutschland, ist das gemeinsame Projekt "ein weiterer Meilenstein in der grünen Wasserstoffstrategie von Ørsted." Offshore-Windenergie habe "das Potenzial, Wasserstoff in industriellem Maßstab zu produzieren und damit die Kosten zu senken." (bg)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.