-- Anzeige --

Nachhaltigkeitsbericht: Kärcher zieht positive Bilanz

18.05.2024 14:19 Uhr | Lesezeit: 2 min
Kärcher Logistikzentrum Obersontheim
Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach des Kärcher-Logistikzentrums in Obersontheim.
© Foto: Kärcher

Der Reinigungsspezialist hat sein Ziel, die CO2-Emissionen bis 2025 um 21 Prozent zu reduzieren, bereits erreicht, wie aus dem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht hervorgeht. Maßgeblich beigetragen hat die Umstellung auf Grünstrom aus Eigen- und Fremderzeugung.

-- Anzeige --

Kärcher hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht. Demnach konnte das Ziel, die CO2-Emissionen bis 2025 um 21 Prozent zu reduzieren, bereits jetzt erreicht werden, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Demnach konnte das Unternehmen im Vergleich mit dem Basisjahr 2020 die CO2-Emissionen seiner Produktions- und Logistikstandorte um 16.660 Tonnen reduzieren, was 28 Prozent entspricht.

Maßgeblich beigetragen habe die Umstellung auf Grünstrom aus Eigen- und Fremderzeugung. Allein 2023 hatte Kärcher hierfür Photovoltaik-Anlagen mit einer potenziellen Jahresleistung von 1.400.000 kWh auf seinen Gebäuden installiert.

Welche Auswirkungen selbst kleinere Maßnahmen haben, zeige sich im deutschen Werk Bühlertal, in dem seit Kurzem das Kompressoren-Netzwerk per Software zentral gesteuert wird. Das spart laut Kärcher 110.000 kWh Strom pro Jahr im Vergleich zur vorherigen manuellen Steuerung.

Optimierung der Produktverpackungen

Ein weiteres Ziel von Kärcher besteht darin, die Produktverpackungen auf Nachhaltigkeit zu optimieren. Aktuell bestünden diese schon aus mindestens 80 Prozent Altpapier. Durch die Umstellung auf Papier kam Kärcher 2023 eigenen Angaben zufolge mit 68,8 Tonnen weniger Kunststoff aus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.