-- Anzeige --

Calpam: Digitales Tabakverkaufsregal sorgt für mehr Umsatz

An der Tankstelle Unna gibt es die Ewa Wall seit Winter letzten Jahres. Tankstellenpartner Ahmet Imran freut sich seither über steigende Verkaufszahlen
© Foto: Calpam

Tobaccoland und Calpam haben gemeinsam ein Projekt zur Digitalisierung der Tabakverkaufsregale an drei Teststationen gestartet. Für noch effizientere Abläufe sorgt die Anbindung der EWA Wall an das Kassensystem.


Datum:
07.10.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

An drei Calpam Tankstellen an den Standorten Unna, Offenbach und Hille steht nun anstelle des herkömmlichen Zigarettenregales ein elektronisches Warenausgabesystem, die sogenannte EWA Wall von Tobaccoland. Die drei Calpam Tankstellen haben sich gemeinsam mit Jürgen Wagner, Spartenleiter Tankstellen der Calpam Mineralölgesellschaft, für eine Neuausrichtung entschieden.

Im Zuge des Umbaus wurde auch die Automatisierung der Tabakverkaufsregale vorgenommen. Diese erfolgte in zwei Schritten. Zunächst wurde das normale Tabakregal durch einen Automaten mit XXXL Bildschirme ersetzt. Anschließend hat das Unternehmen Ratio Elektronik die Anbindung an das Kassensystem vorgenommen.

Das 2,18 Meter hohe und 2,63 Meter breite beleuchtete Display fällt einem beim Betreten der Tankstelle sofort ins Auge. Auf der EWA Wall sind die verschiedenen Zigaretten- und Tabakmarken abgebildet. Hinter dem Bildschirm verbirgt sich das Lager. Darin ist Platz für circa 1.000 Zigarettenpackungen. Lediglich OTP-Produkte, die nicht in der klassischen Schachtel verpackt sind, werden in einem angebauten Tabakregal aufgestellt. Der Verkauf läuft ähnlich wie bei Gutscheinkarten ab. Der Kassierer wählt das gewünschte Produkt auf dem Display aus, die Ware wird anschließend aus dem Automaten entnommen und an der Kasse gescannt. Erst nachdem der Verkaufs- und Bezahlvorgang abgeschlossen ist, wird die Ware von Tobaccoland dem Betreiber in Rechnung gestellt.

Die EWA Wall soll dem Kassierer nicht nur die Suche nach der richtigen Packung im Regal ersparen, vor allem soll sie einen Rundumservice bieten, der den Verkaufsprozess beschleunigt und das Personal entlastet. Da Tobaccoland für die Ware im Automaten zuständig ist und erst Kosten anfallen, wenn diese verkauft wird, sinkt das Inventurrisiko gegen null. Auch die Liquidität des Pächters wird verbessert, da die Warenbestandsvorauszahlungen wegfallen. Das System erkennt automatisch, wenn eine Sorte ausverkauft ist, so muss sich das Tankstellenpersonal nicht mehr um die Bestellung und den Wareneingang kümmern. Die Lieferung der neuen Tabakware wird von Tobaccoland organisiert und erfolgt mehrmals wöchentlich. Fehlbestellungen, für die der Betreiber ohne EWA System selbst verantwortlich ist, werden dadurch vermieden. Außerdem nimmt Tobaccoland eine Anpassung des Sortiments auf Grundlage der Analyse der verkauften Produkte vor. Die Out-Of-Stock Quote wird so signifikant reduziert und die Verfügbarkeit beliebter Produkte sichergestellt.

Der Tankstellenpartner in Unna, Herr Ahmet Imran, nutzt das System seit Winter vergangenen Jahres und ist sehr zufrieden. „Was uns aufgefallen ist: Seitdem das Gerät bei uns steht, haben wir so gut wie keine Leerstände mehr. Das heißt Leerstände gibt es ab und zu schon, aber dann maximal für einen Tag. Vorher wurden wir nur einmal die Woche beliefert. Wenn dann jemand am nächsten Tag kam, der ungewöhnlich viel kauft, hatte man eine Woche Leerstand.“

Auch Ilka Gärtner, die Inhaberin der Calpam Tankstelle in Hille ist begeistert: „Im Mai dieses Jahres wurde der komplette Tankstellenshop umgebaut und in dem Zuge haben wir auch die EWA Wall mit reingenommen. Das ist eine große Erleichterung, die ich nicht missen möchte, vor allem, weil man sich überhaupt nicht mehr um die Bestellungen kümmern muss.“


Mehr über die EWA Wall, deren Vorteile und wie die Anbindung an das Kassensystem funktioniert, lesen Sie in unserem Sonderheft Systeme 2021. Systeme 2021 erscheint am 15. Oktober. (sh/bg)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.