-- Anzeige --

bft-Kongress: Eine Bühne für digitale Lösungen

bft-Geschäftsführer Stephan Zieger freut sich auf den bunten Mix aus Fachbeiträgen, Praxisberichten und die Bewerbungen um den Digital Solutions Award.
© Foto: bft

Nach der erfolgreichen Premiere des Kongresses „Digitale Lösungen – Zukunft Tankstelle“ lädt der Bundesverband freier Tankstellen (bft) im März 2022 zur zweiten Ausgabe ein. bft-Geschäftsführer Stephan Zieger verrät im Interview, was die Teilnehmer erwartet.

-- Anzeige --

Herr Zieger, Pay@pump, Pay@wash, Tankstellenmanagementsoftware, Digital Signage, Click and Collect – die Tankstellenbranche wird immer digitaler. Wie sehr trifft das auf den Mittelstand zu?
Zieger: Ich würde sagen, dass der Mittelstand hier Vorreiter ist. Unsere Mitglieder sind sehr innovationsfreudig und offen für neue Produkte. Zudem sind die Entscheidungswege in kleineren Unternehmen kürzer als in den Konzernen, sodass es dann natürlich auch leichter ist, Neues einfach mal auszuprobieren.

Können Sie uns ein Beispiel nennen?
Ein ganz großes Thema ist aktuell Pay@pump, also das Bezahlen mit dem Smartphone direkt an der Zapfsäule. Mit der steigenden Zahl an Anbietern von Zahlungsdienstleistungen sehen wir auch ein wachsendes Interesse unserer Mitglieder an diesen Lösungen. Deshalb haben wir als Verband inzwischen mit vier Unternehmen – Ryd, Fillibri, Logpay und Pace – Rahmenverträge geschlossen, die unseren Mitgliedern den Zugang zu deren Angeboten zu marktkonformen Konditionen ermöglicht. Außerdem arbeiten wir aktuell an einer eigenen bft-App. Es ist spannend zu sehen, wie sich der Markt hier entwickeln wird.

Sozusagen ein aktuelles Schlaglicht auf den Markt wird die zweite Auflage des Kongresses „Digitale Lösungen – Zukunft Tankstelle“ bieten …
Das ist richtig. Nachdem die Premiere Anfang 2020 ein so großer Erfolg mit über 150 Teilnehmern war, freuen wir uns sehr darauf, Anfang März nächsten Jahres den Kongress ein zweites Mal zu veranstalten. Wir haben uns wieder für Essen entschieden, weil wir uns in den modernen neuen Räumen der Messe sehr wohl gefühlt haben und dort 2023 dann auch zum ersten Mal die Messe Tankstelle & Mittelstand stattfinden wird. Diese musste ja leider in diesem Jahr wegen Corona ausfallen. Und natürlich freuen wir uns darüber, dass die Fachzeitschrift Sprit+ erneut als Medienpartner mit an Bord ist.

Was erwartet denn die Teilnehmer?
Wir arbeiten aktuell an dem Programm, wobei uns der Bezug zur Praxis sehr wichtig ist. Ira Roschlau von der bft-Akademie wird uns beispielsweise erklären, wie man Mitarbeiter bei der Digitalisierung des eigenen Betriebs und der Tankstellen mitnimmt und ihnen die Hemmungen vor neuen Technologien nimmt. Außerdem wollen wir zeigen, mit welchen Fördermitteln mittelständische Unternehmen Unterstützung bei ihrem Weg in die Digitalisierung bekommen. Ein sicherlich sehr spannender Block werden die Berichte aus der Praxis sein. Im vergangenen Jahr haben uns beispielsweise Christian Krüger von der Baywa Mobility Solutions, Torsten Rieger von Orlen und Shell-Mehrfachbetreiber Sven Pflumm von der Digitalisierung in ihren Unternehmen berichtet. 2022 freuen wir uns, dass uns unter anderem der Gewinner des ersten Digital Solutions Awards, Nico Meibohm von Clever Waschen, ein Update geben wird.

Wird es denn auch wieder einen Digital Solutions Award geben?
Ja, natürlich. Dieser Programmteil kam 2020 besonders gut an, weil es ein solches Format in unserer Branche bisher nicht gegeben hat. Wir werden Unternehmen mit digitalen Lösungen die Möglichkeit geben, ihr Produkt auf der Bühne zu präsentieren. Die Herausforderung dabei ist, dass sie maximal fünf Minuten Zeit dafür haben, dann werden wir das Mikrofon abstellen. Vergangenes Jahr gab es den ein oder anderen Bewerber, der kurz vor Zeitablauf ganz schön ins Schwitzen gekommen ist. Nachdem sich alle Unternehmen präsentiert haben, liegt die Entscheidung beim Publikum, das besser als jede Jury einschätzen kann, welche Lösung im Tankstellenalltag besonders nützlich ist und deshalb den Preis verdient hat. Dafür haben wir eine App programmieren lassen, in der die Teilnehmer im Anschluss an die Pitches Punkte vergeben können. So steht der Gewinner sofort fest und wir können auf der Abendveranstaltung am 2. März den Sieger direkt küren.

Für wen lohnt sich denn die Fahrt nach Essen?
Natürlich für alle. Egal ob Einzel- oder Mehrfachbetreiber, mittelständische Mineralölgesellschaft oder Industrie, unser Ziel ist es, mit dem Kongress eine Bestandsaufnahme der für unsere Branche relevanten digitalen Lösungen zu geben. Und daneben hoffen wir, dass wie bei unserem ersten Kongress kurz vor der Pandemie endlich wieder ein lockerer und entspannter Austausch in den Pausen und insbesondere auf der Abendveranstaltung stattfinden kann. Das Gespräch führte Bettina Göttler

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.