-- Anzeige --

Auf Wachstumskurs: Philip Morris optimiert Iqos-Vertriebsstrategie

Der Store in Köln spiegelt das serviceorientierte Vertriebskonzept von IQOS wieder.
© Foto: Philip Morris GmbH

Philip Morris konnte seinen Marktanteil im vierten Quartal des vergangenen Jahres auf 3,5 Prozent vergrößern und kündigt an, die Erfolgsstrategie der Iqos-Produkte und der Heets-Tabaksticks im neuen Jahr noch weiter auszubauen.


Datum:
25.02.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Philip Morris verzeichnet seit der Markteinführung von Iqos im Jahr 2017 einen stetig wachsenden Marktanteil. Im dritten Quartal lag dieser in Deutschland bei 2,8 Prozent und steigerte sich zum vierten Quartal 2021 auf 3,5 Prozent. Besonders hervorzuheben sei die Stadt München mit einem Wachstum von zwei Prozent innerhalb eines Jahres auf 8,6 Prozent. Jedes zwölfte verkaufte Tabakprodukt in München sei somit ein Heets Stick.

Auch im internationalen Vergleich stehen die Heets laut Philip Morris International (PMI) gut da. Sie befinden sich weltweit auf dem dritten Platz aller Tabakmarken mit 7,1 Prozent Marktanteil (Platz zwei: Winston, Platz eins: Marlboro). Der Anteil der Heets an den von PMI ausgelieferten Tabakprodukten weltweit lag Ende des Jahres 2021 bei 13,8 Prozent des Gesamtvolumens (Im Jahr 2020 noch 10,8 Prozent). In der EU-Region stieg der Marktanteil der Heets um 1,4 Prozent auf insgesamt 6,4 Prozent. PMI zählte zum Ende des vierten Quartals 2021 weltweit 21,2 Millionen Iqos-Nutzer. Davon seien 72 Prozent (15,3 Millionen) vollständig auf den Tabakerhitzer umgestiegen.

Das selbst gesetzte Ziel: Bis zum Jahr 2025 sollen 50 Prozent der Nettoerträge durch risiko-reduzierte Produkte erzielt werden. Zurzeit liegen die Nettoerträge bei 30,7 Prozent. Um das Wachstum weiter auszubauen, wolle Philip Morris die Vertriebsstrategie in diesem Jahr nachschärfen. Unter anderem gehöre dazu, die Iqos-Stores zu optimieren. In zwölf der relevantesten Städte Deutschlands will Iqos mit eigenen Stores präsent sein. Diese sollen zu einer Plattformfür Dialog, Produkt- und Markenerlebnis weiterentwickelt werden. Dadurch soll die Bindung zu den Kunden intensiviert werden. 

Zudem gewinne der Fach- und Einzelhandel im Zusammenhang mit der Vertriebsstrategie immer mehr an Bedeutung, da die Konsumenten hier unabhängig beraten werden und die Produkte im Alltag leichter verfügbar sind. Daher setzt sich das Unternehmen für die Stärkung und den Ausbau des Vertriebsnetzes ein. Zuästzlich baut Philip Morris den Online-Vertrieb weiter aus, um auf die stark gewachsene digitale Nachfrage zu reagieren.

Die Optimierung des Vertriebskonzepts trage dazu bei, schadstoffreduzierte Alternativeprodukte für mehr Menschen verfügbar zu machen und Raucher von einem Wechsel zu überzeugen. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.