Freitag, 29.05.2020
04.07.2018
   

Mobilität

Elektroauto-Studie VW I.D.

VW wagt einen neuen Anlauf im Carsharing-Geschäft.

VW plant reines E-Carsharing

Der Autobauer will 2019 wieder in den Carsharing-Markt einsteigen. Die Flotte soll komplett aus Elektrofahrzeugen bestehen. Daneben sollen auch elektrifizierte Roller und Tretroller zur Verfügung stehen.

VW will größer in den wachsenden Carsharing-Markt einsteigen und plant erste Angebote in Deutschland im kommenden Jahr. "Wir sind der Überzeugung, dass der Carsharing-Markt noch Potenzial hat", sagte Marken-Vertriebschef Jürgen Stackmann am Mittwoch in Berlin. Die Flotte des neuen Angebots soll komplett aus Elektrofahrzeugen bestehen. Im Jahr 2020 will der Autobauer das Angebot auch auf europäische, nordamerikanische und asiatische Metropolen ausdehnen.

Volkswagen will über die WE getaufte Kundenplattform nicht nur Elektroautos, sondern auch andere Fahrzeuge auf Abruf anbieten. Beispiele könnten Elektro-Roller und E-Tretroller sein. "Damit entlasten wir Stadträume auf intelligente Art", sagte Stackmann. VW will mit dem Service die Angebote der Konzernmarke Moia ergänzen, die vorwiegend auf Sammelshuttles und Fahrdienstvermittlung setzt und damit zuerst in Hannover und Hamburg punkten will.

Volkswagen ist spät dran mit großangelegtem Carsharing. Daimler mit Car2go und BMW mit Drivenow sind seit Jahren die Platzhirsche in Deutschland und legen ihre Mobilitätsdienste derzeit komplett zusammen. Die Deutsche Bahn ist mit dem stationsgebundenen Flinkster im Geschäft. VW hatte in Hannover auch schon einmal Carsharing mit dem Anbieter Quicar getestet, zog sich aber 2016 wieder zurück.

VW ist an mehreren Mobilitätsunternehmen weltweit beteiligt oder kooperiert mit solchen, die Carsharing anbieten. Unter Ex-Chef Matthias Müller hatte der Volkswagen-Konzern das Ziel ausgegeben, zu einem weltweit führenden Mobilitätsanbieter werden zu wollen. (dpa)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Ihno Ihnen Exxon-Mobil
28.05.2020

Exxon-Mobil

Neuer Leiter Automotive-Schmierstoffe in D-A-CH

Ab Juli verantwortet Ihno Ihnen bei Exxon-Mobil das Geschäft mit Autohäusern und Werkstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein Vorgänger Johannes Weber übernimmt neue Aufgaben. + mehr

Hoyer-Tankstelle in Rade Neu-Wulmstorf: LNG-Anlage von Greeen Solutions
28.05.2020

Alternative Antriebe

Hoyer baut LNG-Netz aus

Das Familienunternehmen möchte seinen Kunden möglichst zügig eine flächendeckende und sichere Versorgung mit LNG ermöglichen. Neben einer eigenen Anlage am Autohof Soltau plant Hoyer gemeinsam mit Greeen Solutions mehr als 20 Anlagen an Hoyer-Tankstellen in Betrieb zu nehmen. + mehr

Holger Mark, Avia
27.05.2020

Personalie

Holger Mark bleibt Avia-Chef

Die Aufsichtsgremien der Deutschen Avia haben sich erneut für eine frühzeitige Vertragsverlängerung mit dem Diplom-Wirtschaftsingenieur bis ins Jahr 2025 verständigt. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 5/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon