Donnerstag, 22.11.2018
07.09.2018
   

E-Autos in Europa

Elektroautos sind gefragt - in Westeuropa.

Dickes Zulassungsplus im ersten Halbjahr

Norwegen bleibt Europas Elektroauto-Primus, Deutschland folgt auf dem Fuß. In Teilen des Kontinents bleibt die E-Mobilität aber in einer Mini-Nische.

Die Elektroauto-Nachfrage in der EU wächst. Im zweiten Quartal wurden laut dem Herstellerverband ACEA in den 28 Mitgliedsstaaten 32.202 rein batteriebetriebene Pkw neu zugelassen, 46 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dazu kommen 11.554 Fahrzeuge in den EFTA-Staaten Schweiz, Island, Liechtenstein sowie Norwegen, auf das allein 10.451 Neuzulassungen (plus 34 Prozent) entfallen.

Das skandinavische Land bleibt damit E-Auto-Hochburg in Europa. Zweitgrößter Markt ist Deutschland mit 8.170 Einheiten (plus 59 Prozent), gefolgt von Frankreich mit 7.082 Fahrzeugen (plus 15 Prozent).

Im gesamten laufenden Jahr wurden EU-weit 65.713 E-Autos neu zugelassen (plus 40 Prozent), EU und EFTA kommen auf 88.286 Einheiten. Trotzdem bleibt die E-Mobilität ein Phänomen der wohlhabenden Staaten; in den neuen Mitgliedsländern kamen im ersten Halbjahr lediglich 2.175 Autos neu auf die Straße.

Weiterhin stärker gefragt als reine E-Autos sind in der EU die Plug-in-Hybridfahrzeuge. Im ersten Halbjahr wurden 77.304 Einheiten neu zugelassen, 51 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der neuen Hybridautos wuchs um 37 Prozent auf 291.584 Fahrzeuge. (SP-X)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Biokraftstoffe
21.11.2018

Neue Biokraftstoff-Regeln

Keine Lebensmittel mehr für den Tank

Tank statt Teller: Das soll es in der EU künftig nicht mehr geben. Das Parlament hat nun das Aus für Biokraftstoff aus Raps, Rüben und Co. besiegelt. + mehr

21.11.2018

Übernahme von Road Account

UTA stärkt Mautgeschäft

Der europäische Mautmarkt wächst dynamisch. Mit der Übernahme des Geschäftsbereichs Road Account von AirPlus International will der Tankkarten-Spezialist von dieser Entwicklung maßgeblich profitieren. + mehr

Tankstelle leerlaufen
19.11.2018

Kraftstoffknappheit

Verband will Tanklaster an Sonntagen fahren lassen

Der niedrige Rheinpegel gilt als Hauptursache dafür, dass vor allem in NRW und Rheinland-Pfalz Tankstellen leer laufen. Es kommt nun immer mehr auf Tanklaster auf der Straße an. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon