Freitag, 23.10.2020
09.07.2019
   

Software

Stationguide Web.Cloud.Apps

In der Mitarbeiter-App können die Angestellten Schichten selbst belegen, sich darauf bewerben oder Schichten untereinander tauschen.

zum Themenspecial Software

Stationguide von Web.Cloud.Apps

Web.Cloud.Apps hat in den vergangenen Monaten die Organisations- und Verwaltungssoftware Stationguide überarbeitet, um einige Funktionen ergänzt und das Design modernisiert.

Die Organisation einer Tankstelle besteht aus Aufgaben, die an fast jeder Station mit Shop anfallen. Und dann gibt es Anforderungen, die aus dem individuellen Angebot und den Gegebenheiten vor Ort resultieren. Um diesem Umstand gerecht zu werden, hat das Unternehmen Web.Cloud.Apps die Software Stationguide so konzipiert, dass dem Betreiber im Basispaket alle Funktionen rund um die Verwaltung und Personalplanung zur Verfügung stehen. Damit erfüllt die webbasierte Lösung die Grundbedürfnisse für die ­Organisation einer bemannten Tankstelle.

Mit der Zeit ist die Software über diese Themen hinausgewachsen und wurde um inzwischen sieben Module erweitert, die ein Betreiber für das Management seiner Tankstelle je nach seinen persönlichen Anforderungen dazubuchen kann – aber nicht muss. „Wer fast nur Stammkunden hat, braucht kein aktives Verkaufen und wer keine oder nur wenige Zeitschriften im Sortiment hat, für den ist das Modul Remission & Inventur eigentlich überflüssig“, erklärt Daniel Bold, Geschäftsführer von Web.Cloud.Apps. Dagegen könnte für Standorte mit einem großen Bistroangebot das Modul Warenstandzeiten interessant sein. Damit können die Angestellten Lebensmittel mit kurzer Verbrauchsdauer per Etikett mit der korrekten Standzeit kennzeichnen, so dass die maximale Standzeit genutzt werden kann. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass die Produkte HACCP-konform rechtzeitig entsorgt werden.

Neue Anpassungen

In den letzten Monaten hat das Team um Bold zudem daran gearbeitet, die Software optisch zu modernisieren, technisch auf den neuesten Stand zu bringen, um einige Möglichkeiten zu erweitern und die Benutzerführung zu erleichtern. Ein Beispiel dafür ist das Modul Aktives Verkaufen. Ein Tablet neben der Kasse zeigt dem Mitarbeiter die Artikel an, die er dem Kunden aktiv vorschlagen soll. Durch eine Berührung des Displays hält der Kassierer fest, ob das Angebot angenommen wurde oder nicht. Der Tankstellenunternehmer bestimmt zuvor, welche Produkte zu welcher Uhrzeit oder zu welchem Tag aktiv verkauft werden sollen. Bietet der Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum keine Artikel mehr an, wird er über ein akustisches Signal daran erinnert.

Neu an dem Modul ist nun, dass Stationguide automatisiert aktuelle Daten zum Wetter, Zeitpunkt des Sonnenauf- und -untergangs sowie die Temperatur am jeweiligen Standort einspielt. Werbemaßnahmen und Aufgaben für die Mitarbeiter lassen sich so gezielter steuern, verspricht Bold. Steigt die Temperatur beispielsweise über 20 Grad, spielt das System automatisch Werbung für Eis auf die Anzeigendisplays und fordert die Kassierer über das Display auf, die Produktgruppe aktiv anzubieten. Damit verknüpft kann außerdem die Aufgabe sein, Angebote rund um das Thema Grillen wie Kohle und Aluschalen neben dem Eingang zu platzieren.

Ebenfalls erweitert hat Web.Cloud.Apps das Thema vernetztes Arbeiten im Rahmen der Mitarbeiter-App, die Kunden im Basispaket kostenfrei zur Verfügung steht. In der App können die Angestellten auch von zu Hause aus ihren Schichtplan einsehen, sich auf Schichten bewerben und tauschen und sogar Urlaubsanträge ­stellen. Außerdem kann jeder in seinem Profil wichtige Informationen wie seine verbleibenden Urlaubstage prüfen sowie seine Kontaktdaten bei Bedarf bearbeiten, ­damit das Personalstammblatt ohne viel ­Aufwand immer aktuell ist.

Zufriedener Nutzer dieser App sind Thorsten Gerhardtz, Eigentümer zweier Aral-Tankstellen im Westerwald und im Bergischen Land, sowie seine Frau, Pächterin einer Aral-Tankstelle im Siegerland. „Es funktioniert tatsächlich, dass unsere Mitarbeiter die Schicht­planung selbst ­organisieren“, berichtet ­Ger­­­hardtz. Wenn beispielsweise jemand krank ist, schreibt er das in die gemeinsame Whats­app-Gruppe, die es schon vor der Einführung der Mitarbeiter-App gab. In der App gibt derjenige dann die Schicht frei und der Ersatzmann übernimmt sie.

Der Aral-Tankstellenbetreiber nutzt außerdem das Modul Digitale Temperaturenkontrolle. Dafür hat ­Stationguide in allen Kühlschränken, Tiefkühltruhen und Bistrovitrinen zertifizierte Funksensoren angebracht, die die Temperaturdaten messen und in die Software übertragen. Somit muss kein Mitarbeiter die Daten persönlich kontrollieren und händisch in Listen eintragen, was gerne mal im stressigen Tankstellenalltag vergessen wird. Verlässt die Temperatur den definierten Normbereich, meldet das System das an den Betreiber und er kann prüfen, ob beispielsweise einfach nur die Tür der Tiefkühltruhe offen gelassen wurde oder ob das Gerät kaputt ist und ein Techniker kommen muss. Ein weite­rer Vorteil: „Kommt das Gesundheitsamt mal bei uns vorbei, können wir ihnen die digitalen Aufzeichnungen vorlegen“, sagt Gerhardtz. Das kommt auch bei den Behörden gut an.

(Autorin: Annika Beyer; Der Artikel erschien in Sprit+ Ausgabe 7/2019.)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Eine Elektroladesäule bei Shell.
23.10.2020

Online-Fachtagung

„Die Tankstelle der Zukunft - so gelingt Ihr Einstieg in die Elektromobilität“

Was bedeutet die elektrische Mobilitätswende für Tankstellen und Rasthöfe? Diese Frage will Adler Smart Solutions am 19- November im Rahmen einer Online-Fachtagung klären.
  + mehr

In Europa werden nach eigenen Angaben bereits 80 Prozent aller Mastercard-Transaktionen kontaktlos durchgeführt.
22.10.2020

Sustainable Mobility

Zahlungsinfrastruktur von Mastercard an öffentlichen E-Ladestellen

Mastercard will eine nachhaltige, sichere und nutzerfreundliche Mobilität fördern und verbraucherfreundliche Bezahlsysteme an E-Ladestationen schaffen. + mehr

Christian Cabrol übernimmt bei Total die Geschäftsführung von Bruno Daude-Lagrave
21.10.2020

Personalie

Wechsel an der Spitze von Total Deutschland

Christian Cabrol hat zum 1. Oktober 2020 die Geschäftsführung von Total Deutschland übernommen. Er folgt Bruno Daude-Lagrave an, der die Deutschland-Filiale der Sparte Marketing & Services seit 2016 geleitet hat. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 9/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon