-- Anzeige --

Total: 50 Projekte zur Flüchtlingshilfe gefördert

Total hat eigenen Angaben zufolge bereits 50 lokale Flüchtlingsprojekte unterstützt.
© Foto: Total Deutschland

Vier Monate nach Kampagnenstart hat Total Deutschland eigenen Angaben zufolge bereits 50 lokale Flüchtlingshilfsprojekte unterstützt. Insgesamt will die Gesellschaft 500.000 Euro zur Verfügung stellen.


Datum:
24.03.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die im November 2015 gestartete Kampagne „TOTAL hilft Helfern!“ hat die 50. lokale Initiative finanziell unterstützt. Total stellt ein Gesamtbudget von 500.000 Euro für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung. Auch weiterhin können sich gemeinnützige Organisationen und Vereine um Fördermittel über die Kampagnenwebsite bewerben.

"Aus der gesamten Bundesrepublik haben sich Vereine und Organisationen gemeldet, die sich mit meist ehrenamtlichen Helfern in dieser wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe engagieren“, erklärte der Geschäftsführer der Total Deutschland, Hans-Christian Gützkow. Zu den geförderten Projekten zählen Initiativen wie Refugio in Berlin oder die Stiftung Juvente Mainz, in denen Flüchtlinge eine Unterkunft und Hilfe zum Start in das Berufsleben und zur Integration in Deutschland erhalten. Die Kiron University, die Flüchtlingen über Online-Studiengänge auf einen Universitätsabschluss vorbereitet, gehört ebenso zu den Projekten wie Sportvereine, die über Angebote an Flüchtlinge den Kontakt zur deutschen Bevölkerung erleichtern, oder Schülerhilfe-Einrichtungen, die Flüchtlingskindern beim Start in das deutsche Schulleben helfen. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.