-- Anzeige --

Gazprom informiert über Fertigstellung: Bau von Gaspipeline Nord Stream 2 abgeschlossen

Am 6. September wurde das letzte Rohr der Ostseepipeline Nord Stream 2 verlegt.
© Foto: Nord Stream 2

Am Freitagmorgen wurde die umstrittene Ostseepipeline nach Angaben des russischen Gaskonzerns Gazprom fertiggestellt. In den kommenden Wochen sollen die Rohre getestet werden, sodass noch in diesem Jahr Gas von Russland nach Europa transportiert werden kann.


Datum:
10.09.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Gazprom Chef Alexej Miller bestätigte, dass der Bau von Nord Stream 2 nun abgeschlossen ist. Bereits Anfang der Woche hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass das letzte Rohr 40 Kilometer östlich von Rügen verlegt worden sei. Damit ist die die 1.230 Kilometer lange Gaspipeline nun mit mehr als anderthalbjähriger Verzögerung einsatzbereit und soll noch in diesem Jahr Gas von Russland nach Europa liefern. Die Arbeiten für die umstrittene Pipeline begannen 2018. Die Fertigstellung war für Ende 2019 geplant, verschob sich aber aufgrund von Sanktionsdrohungen seitens der USA

Im Weiteren soll durch einen Roboter geprüft werden, ob das Gas einwandfrei durch die Rohre fließen kann. Diese Tests sollen einige Woche dauern. Auch die Zertifizierung der Leitung durch deutsche Behörden steht noch aus. Umweltverbände wollen gegen die Genehmigung vor Gericht klagen. 

Die Leitung soll künftig 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr von Russland durch die Ostsee nach Deutschland liefern. Mit dieser Menge sollen 26 Millionen Haushalte versorgt werden können. Die Kosten für die Ostseepipeline belaufen sich auf mehr als zehn Milliarden Euro. Finanziert wurde sie je zur Hälfte von Gazprom und den fünf europäischen Unternehmen OMV, Wintershall Dea, Engie, Uniper und Shell. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.