-- Anzeige --

Freude über wachsende Mitgliederanzahl: Neuer Vorstand der Efuel Alliance gewählt

Die Efuel Alliance verzeichnet immer mehr Mitglieder.
© Foto: Uniti

Bei der Mitgliederversammlung der Efuel Alliance wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die neu gewählten Vorstandsmitglieder sind Karsten Schulze (ADAC) und Michele Viglianisi (ENI). Außerdem im Vorstand sind Monika Griefahn, Liana Gouta (Hellenic Petroleum), Jacob Lagercrantz (2030-Sekretariat), Volkmar Pflug (Siemens Energy) und Jens-Christian Senger (Exxon Mobil).


Datum:
26.11.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Karsten Schulze und Michele Viglianisi zeigten sich erfreut über ihre Wahl. Gemeinsam mit den weiteren, bei der Mitgliederversammlung bestätigten Vorstandsmitgliedern, Monika Griefahn, Liana Gouta, Jacob Lagercrantz, Volkmar Pflug und Jens-Christian Senger , betonten sie die Bedeutung der Internationalisierung der Efuel Alliance.

Die Zahl der Mitglieder in der Efuel Alliance ist auf 156 gestiegen. „Mit den jüngsten Neumitgliedern ADAC und ENI entwickeln wir uns verstärkt zu einer Organisation, die neben Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette von E-Fuels auch Verbraucher im Blick hat", so Monika Griefahn, Sprecherin der Efuel Alliance.

Mit der Gründung der österreichischen Efuel Alliance Anfang November „haben wir erstmals auch einen Schwesterverband in einem anderen EU-Mitgliedsstaat“, freut sich Geschäftsführer Ralf Diemer.  „Mit der wachsenden Anzahl der Mitglieder wird unsere Stimme lauter, die sich für einen schnellen Hochlauf der Produktion von E-Fuels einsetzt“, so Griefahn. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.