-- Anzeige --

Deutsche befürchten Datenschutzprobleme: Akzeptanz für autonome Fahrzeuge steigt

Autonomes Fahren wird als nachhaltig und sicher eingeschätzt.
© Foto: Volvo

Laut einer Studie der Universität Mannheim ist ein Großteil der Befragten aus der EU überzeugt, dass autonome Fahrzeuge sicher und nachhaltig sind. Es wird jedoch befürchtet, dass der Einsatz der selbstfahrenden Autos zu Datenschutzverletzung führen könnte.


Datum:
29.09.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Während autonome und vernetzte Fahrzeuge mittlerweile so weit entwickelt sind, dass dem Einsatz auf der Straße kaum etwas im Wege steht, fällt die öffentliche Akzeptanz dieser Autos in der Bevölkerung nicht so eindeutig aus. EU-Bürger aus Deutschland, Italien, Frankreich und Großbritannien gaben zwar an die Fahrzeuge für weitgehend sicher und nachhaltig zu halten, jedoch gab es große Zweifel hinsichtlich der Datensicherheit.

Die Studie des Lehrstuhls für Konsumentenpsychologie und Ökonomische Psychologie der Universität Mannheim untersuchte im Rahmen des EU-Projekts „PAsCal“ die Akzeptanz für vernetztes und autonomes Fahren in der Gesellschaft. Dabei wurden die Teilnehmer nach ihrer Einschätzung in Bezug auf vier Faktoren befragt: die Effizienz der autonomen Fahrzeuge, ihre Nachhaltigkeit, Fahrsicherheit und Datenschutz-Compliance.

Die meisten gaben an, dass autonomes Fahren zu mehr Sicherheit auf den Straßen führen und eine positive Auswirkung auf die Umwelt haben werde. Beim Thema Effizienz (schnellere Geschwindigkeit und Reisezeit) gehen die Meinungen hingegen auseinander. Eher negativ wurde der Einfluss auf die Privatsphäre bewertet. Die Befragten zweifeln an der korrekten Verwendung von Daten und sehen auch die Gefahr der Überwachung durch Unternehmen und Regierungen. Besonders in Deutschland und Frankreich wurde eine stärkere Datenschutzverletzung befürchtet.

Studienleiterin Celina Kacperski findet "die ambivalente Einstellung der Studienteilnehmer überraschend." „Selbstfahrende Autos werden in Zeitungs- und Fernsehberichten häufig positiv und mit viel Optimismus dargestellt. Diese positive Grundeinstellung der Medien spiegelt sich in den Meinungen der Menschen nicht so eindeutig wider.“ (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.