-- Anzeige --

Debatte: ZDK warnt vor Diesel-Aus

Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) gibt Kommunen die Möglichkeit, Fahrzeuge mit hohem Stickstoffdioxid-Ausstoß aus den Innenstädten zu verbannen.
© Foto: BMUB/Harald Franzen

Das Umweltministerium plant den nächsten Vorstoß gegen Stickstoffdioxid. Vielen Diesel-Fahrzeugen droht ein Fahrverbot für die Innenstädte.


Datum:
19.12.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Eben erst ist die Einführung der "blauen Plakette" gescheitert, da wagt Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) einen neuen Versuch: Ihr Haus hat einen Verordnungsentwurf erarbeitet, der es Kommunen mit der "weißen Plakette" ermöglicht, vor allem Dieselfahrzeuge aus Innenstädten fernzuhalten. Der Entwurf liegt inzwischen bei Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) der die entsprechenden Verkehrsschilder für die Fahrverbote genehmigen muss.

Die Einführung der sogenannten weißen Plakette sieht der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) als Vorbereitung des "Todesstoß für sämtliche Dieselfahrzeuge". "Wer den Diesel auf die Schlachtbank führt, ignoriert bewusst dessen unverzichtbaren Beitrag zum Klimaschutz", kritisiert ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. Das Thema CO2-Reduktion scheine im Umweltministerium offensichtlich in den Hintergrund zu treten. Es müsse die Frage erlaubt sein, wie das von der EU festgesetzte Klimaschutzziel eines Flottenverbrauchswerts von 95 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer ab dem Jahr 2020 ohne die extrem sparsamen Dieselfahrzeuge erreicht werden solle.

Tatsächlich nimmt die Bundesregierung derzeit eher den Kampf gegen das gesundheitsgefährdende Stickstoffdioxid (NO2) auf. Im Jahresmittel haben zwei Drittel aller Messstationen an Hauptverkehrsstraßen in Deutschland den Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter überschritten. Rund 80 deutsche Städte überschreiten regelmäßig den erlaubten Grenzwert. Infolgedessen hat die EU gegen Deutschland 2015 ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.