-- Anzeige --

Aus Alt mach Neu: Unikate von der „Alten Tanke“

Arthur Piskernik (rechts) hat eine neue alte Tankstelle für das Fahrtraum Museum gebaut.
© Foto: Alte Tanke/Piskernik

Arthur Piskernik aus dem österreichischen Feldkirchen ist schon seit seinem 14. Lebensjahr Oldtimer-Fan. 2013 machte er seine Leidenschaft zum Beruf. Der 54-Jährige baut in seiner Werkstatt „Alte Tanke“ Deko-Tankstellen aus den 30er, 50er, 60er und 70er Jahren nach.


Datum:
06.12.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bereits in der Jugend hat Arthur Piskernik sich für Oldtimer interessiert. „Das kam durch meinen Vater“, meint Piskernik. „In der Schule habe ich dann ein paar Gleichgesinnte kennengelernt. So bin ich auf Oldtimer-Magazine aufmerksam geworden, da ist der Funke so richtig übergesprungen“, erzählt der 54-jährige Österreicher begeistert.

Seitdem sammelt er alles, was mit Oldtimern und Tankstellen zu tun hat. Damit hat er den Grundstein für sein Geschäftsmodell mit den Deko-Tankstellen gelegt. Die vielen Accessoires und Originalteile, die er über all die Jahre sammelte, kann er nun in die neuen Tankstellen integrieren.  „Die Idee vom Tankstellen bauen hatte ich tatsächlich schon lange. Beruflich war ich aber immer sehr viel unterwegs, da hatte ich keine Zeit. Dann hat es mir irgendwann gereicht und ich dachte, dann probieren wir es jetzt.“

Einfach mal machen

Seit 2013 ist er mittlerweile im Geschäft und verkauft seine Tankstellen weltweit, sogar bis nach Japan. Die Deko-Tankstellen bestehen aus einem Tankhäuschen mit verschiedenen Accessoires, wie Zapfsäulen, Ölkabinett, Luftdruckprüfer und Schildern aus der jeweiligen Epoche. Als Orientierung nutzt er Originalskizzen aus den 30er, 50er, 60er und 70er Jahren. Durch die Entwicklung eines modularen Systems kann er die Originalteile und nachgefertigten Accessoires individuell kombinieren. Den Wünschen der Kunden sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Die meisten Kunden sind private Sammler und kommen aus Deutschland. Unter den Auftraggebern sind aber auch Unternehmen, Messeveranstalter und Museen. Sogar mieten kann man die alten neuen Tankstellen für Veranstaltungen und Messen als Verkaufsstand. Piskernik bietet ein Komplettpaket an, das Lieferung, Auf- und Abbau enthält.

„Jede Tankstelle ist ein Unikat“

Und was muss ich tun, wenn ich mir eine Tankstelle kaufen möchte? „Ich baue nur nach Auftrag, weil jede Tankstelle ein Unikat ist“, sagt Piskernik. „Dann stelle ich die gewünschte Tankstelle zusammen und der Auftraggeber bekommt ein Angebot von mir. Nach der Anzahlung bestelle ich das Material und dann geht’s los.“ Die Modell-Tankstellen werden nach individuellen Vorgaben in tagelanger Kleinstarbeit von ihm persönlich restauriert. Im Schnitt dauert die Fertigung einer Deko-Tankstelle drei Monate. Eine komplette Tankstelle fängt bei 12.000 Euro netto an. „Es kommt immer auf die Größe und die Epoche an“, so Piskernik.

Nicht zum Tanken, sondern Genießen

Zum Tanken können die Deko-Tankstellen allerdings nicht genutzt werden. „Sonst wäre ich mit den ganzen Umweltauflagen schon mit einem Fuß im Gefängnis“, lacht Piskernik. Aber was tut man dann mit einer Tankstelle, an der man nicht tanken kann? Piskerniks Kunden sind da sehr erfinderisch: „Letzte Woche habe ich ein Tankhäuschen als Verkleidung für die Swimming-Pool-Technik fertig montiert. Ein Kunde wollte auch mal eine Tankstelle als Sauna haben und einer hat mal nach einer Kloverkleidung angefragt, daraus ist aber nichts geworden.“ Aber vor allem soll man „einfach genießen“, so Piskernik. „Die Leute sitzen dann in ihren Oldtimer-Hallen mit Freunden zusammen und haben eine gute Zeit.“

In unserer Bildergalerie finden Sie verschiedene Projekte von Arthur Piskernik. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.