-- Anzeige --

E-Auto laden ohne Karte und App: Aral führt deutschlandweit Plug&Charge ein

Die neue Plug&Charge-Technologie vereinfacht das Laden an Ultraschnellladesäulen von Aral pulse.
© Foto: Aral

Aral bietet ab sofort das Laden ohne Karte oder App an über 500 ultraschnellen Ladepunkten in ganz Deutschland an. Durch die Plug&Charge-Technologie erkennt die Ladesäule das angeschlossene E-Auto sowie den bestehenden Ladevertrag und startet den Ladevorgang binnen kurzer Zeit automatisch.


Datum:
24.03.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Ladekabel ins E-Auto stecken und Strom laden. Das klingt simpel, dennoch muss dafür meist eine Ladekarte oder App verwendet und die jeweilige Zahlungsmethode geklärt sein – erst danach lädt das E-Auto Strom. Würden die Daten automatisch zwischen Ladestation und Fahrzeug ausgetauscht, kämen E-Mobilisten entspannter ans Ziel. Genau das will Aral ab sofort mit der Plug&Charge-Technologie im gesamten Aral pulse Netzwerk mit über 500 ultraschnellen Ladepunkten in ganz Deutschland bieten.

Mit Hilfe verschlüsselter Kommunikation identifiziert die Ladesäule das angeschlossene E-Auto sowie den bestehenden Ladevertrag und startet den Ladevorgang binnen kurzer Zeit. Nach Beendigung des Ladevorgangs erfolgt die Bezahlung automatisch auf Basis des Vertrags, den die E-Mobilisten mit ihrem E-Mobilitätsdienstleister geschlossen haben. Aral pulse arbeitet zum Beispiel mit dem Joint Venture Digital Charging Solutions von bp, Mercedes und BMW sowie mit anderen großen Automobilherstellern wie mit dem Volkswagen Konzern zusammen, um dieser wegweisenden Technologie zum Durchbruch zu verhelfen.

„Kabel einstecken, aufladen, abfahren: Die neue Plug&Charge-Technologie vereinfacht das Laden an unseren Ultraschnellladesäulen von Aral pulse enorm. Die Kommunikation zwischen allen Beteiligten ist verschlüsselt und die Daten unserer Kundinnen und Kunden sind damit sicher“, sagt Alexander Junge, Aral-Vorstand und verantwortlich für den Geschäftsbereich Elektromobilität. „Mittelfristig wird sich die Technologie flächendeckend durchsetzen und Aral pulse spielt hierbei eine Vorreiterrolle. Es gibt praktisch keine einfachere Art, das eigene E-Auto zu laden“, so Junge weiter. Alle E-Mobilisten, deren E-Fahrzeug über die entsprechende Vorrüstung verfügt und deren E-Mobilitätsanbieter diese Technologie nach ISO 15118 unterstützt, können eigenen Angaben zufolge Plug&Charge bei Aral pulse nutzen. (red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.