Donnerstag, 21.11.2019
10.10.2019
   

Jubiläum Leikermoser

Franz und Markus Leikermoser

Franz Leikermoser und sein Sohn Markus leiten das gleichnamige österreichische Unternehmen in zweiter beziehungsweiser dritter Generation.

„60 Jahre Energie im Blut“

Drei Generationen des österreichischen Familienunternehmens Leikermoser luden zum 60-jährigen Firmenjubiläum nach Anif bei Salzburg ein.

Von einer einzelnen kleinen Tankstelle zum Mittelständler mit 33 Stationen, sechs Waschstraßen und 150 Mitarbeitern: Das österreichische Familienunternehmen ­Leikermoser feierte im September 2019 sein 60-jähriges Bestehen. Die beiden Geschäftsführer Franz Leikermoser und sein Sohn Markus luden zu einem Salzburger Abend im Hotel Hubertushof in Anif, das Franz Leikermosers Bruder Max führt, ein. Anwesend war natürlich auch die „graue Eminenz“, Firmengründerin Herta Leikermoser. Die 350 Gäste – „alle Partner von gestern, vorgestern, heute und vielleicht auch von morgen“, wie der Senior sagte – hörten die Firmengeschichte von ihm in einem sehr persönlichen Rückblick auf sein Leben.

So berichtete Leikermoser nicht nur, wie er das Unternehmen im Jahr 1992 mit einem Tankwart und vier Angestellten von seinen Eltern übernahm und auf die heutige Größe entwickelte. Er erzählte auch von Rückschlägen und schwierigen Zeiten wie der Pleite seiner Hausbank während der Finanzkrise 2008. Im Jahr 2019 sind die geschäftlichen Schwierigkeiten vergessen: Dank der Investitionen von 81 Millionen Euro seit 1994 bieten die Leikermosers ihren Kunden ein One-Stop-Shop-Erlebnis in ihren 33 Tankstellen. 15 davon laufen unter der Eigenmarke LM Energy, 17 unter BP-Flagge und eine unter OMV. Mehr als die Hälfte der Kunden kauft auch ohne zu tanken in den Geschäften ein, heißt es aus dem Unternehmen.

Aus Sicht des Vater-Sohn-Gespanns sind für den Erfolg der Fokus auf ­„Klasse statt Masse“ sowie der Blick über den öster­reichischen Tellerrand hinaus auf die deutschen Nachbarn und bis in die USA hinein verantwortlich. Für das Jubiläumsfest durfte es aber doch sehr österreichisch sein: vom Menü über das Rahmenprogramm mit dem Kabarettisten Gernot Kulis bis zu den Gratulationen von Politikern sowie der Musikkapelle Grödig.

(Autorin: Julia Richthammer; Der Artikel erschien in Sprit+ Ausgabe 10./11.2019.)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.11.2019

Dataforce-Analyse zu Fuhrparks

Großes Informationsdefizit in der E-Mobilität

Noch werden E-Autos und Plug-in-Hybride zögerlich in Flotten integriert. Die Gründe wie Reichweitenangst und hohe Anschaffungskosten sind hinlänglich bekannt. Doch wie eien Dataforce-Analyse zeigt, fühlen sich viele Fuhrparkleiter auch schlecht informiert. + mehr

19.11.2019

Neue Kraftstoffe in Deutschland

Schulze will Produktion vorantreiben

Deutschland hat sich auf die Fahnen geschrieben, ab 2050 auf den Einsatz fossiler Energien zu verzichten. Bundesumweltministerin Svenja Schulze will darum die Produktion synthetischer Kraftstoffe voranbringen. + mehr

E-Mobilität
18.11.2019

Bundeskabinett

Stärkere Förderung von E-Autos beschlossen

Mehr Elektroautos spielen eine wichtige Rolle in der Strategie der Bundesregierung, um Klimaziele zu schaffen. Die Nachfrage aber ist weiter verhalten – das soll sich nun auch mit Steuergeldern ändern. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon