Dienstag, 30.11.2021
24.11.2021
   

Ionity baut Netz aus

Ionity Ladestation

Ionity plant "Oasis"-Stationen mit angeschlossenen Shops.

Oasen abseits der Autobahn

Bislang hat sich Ionity mit seinen Schnellladern auf Autobahn-Raststätten konzentriert. Nun erweitert der Betreiber seine Strategie.

Der Schnellladesäulenbetreiber Ionity will sein Netz massiv ausbauen. Bis 2025 soll die Zahl an 350-kW-Ladern in Europa von derzeit 1.500 auf rund 7.000 wachsen. Geplant ist sowohl der Ausbau bestehender Standorte als auch der Bau komplett neuer Stationen. Diese sollen nicht mehr, wie bisher nur an Autobahnen, sondern auch in Stadtnähe und entlang anderer Fernstraßen errichtet werden. Ionity will zudem künftig vermehrt eigene Grundstücke erwerben und dort bewirtschaftete Ladestationen bauen. Das "Oasis" genannte Konzept sieht überdachte Ladestationen oder Ladeparks mit angebundenen Cafés, Restaurants oder Shops vor. Insgesamt will Ionity Mitte des Jahrzehnts europaweit rund 1.000 Standorte betreiben; das wären mehr als doppelt so viele wie aktuell. 

Möglich werden die Investitionen von rund 700 Millionen Euro dem Unternehmen zufolge unter anderem durch den Einstieg der US-Investmentgesellschaft Blackrock. Der Finanzkonzern wird der erste branchenfremde Anteilseigner des Ladesäulenbetreibers, der aktuell einem Konsortium aus BMW Group, Ford Motor Company, Hyundai Motor Group mit KIA, Mercedes-Benz AG sowie dem Volkswagen Konzern mit Audi und Porsche gehört.

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

29.11.2021

Machbares Ziel oder unrealistische Wunschvorstellung

Ist das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 realisierbar?

Der am letzten Donnerstag vorgestellte Koalitionsvertrag sieht vor, bis 2030 15 Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu haben. Allerdings sollen die bisher mitgezählten Plug-In Hybride in dieser Rechnung nicht enthalten sein, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Mit Hilfe von Marktzahlen und interaktiven Dashboards geht Dataforce der Machbarkeit dieses ambitionierten Ziels auf den Grund. + mehr

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
29.11.2021

Neuerungen 2022

Was sich im neuen Jahr ändert

Manches wird teurer im neuen Jahr, etwa der Sprit, das Bahnfahren oder das Briefporto. Aber in vielen Punkten profitieren Verbraucher auch von neuen Gesetzen und Regelungen, die zu Anfang oder im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. + mehr

IAV
29.11.2021

Mehr Energieeffizienz in E-Autos

Forschungsverbund um IAV optimiert Siliziumkarbid-Technologie

Größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten von Elektroautos sind das Ziel eines Bundesförderprojekts unter Beteiligung von Forschungspartnern um den Engineering Spezialisten IAV (Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr). + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon