Dienstag, 20.04.2021
30.03.2021
   

Forderung des bft

El Obeid

"Wenn die Politik bereit ist, uns bis zur Grundstücksgrenze zu unterstützen, sind wir als Branche bereit, unseren Teil zum Ausbau der Ladeinfrastruktur an unseren Stationen zu leisten", sagt Duraid El Obeid, Vorstandsvorsitzender des bft.

Unterstützung bei der Installation von Ladeinfrastruktur

Der Verband will, dass die Regierung die Anbindung eines leistungsstarken Stromanschlusses an die Tankstellengrundstücke zu 100 Prozent fördert.

Zwar steht nach dem jüngsten Autogipfel nach wie vor kein festes Datum für das Aus von Verbrennungsmotoren fest. Klar wurde jedoch erneut, dass die Politik vor allem auf Elektromobilität setzen will, um die Klimaziele zu erreichen. Der Bundesverband Freier Tankstellen (bft) sieht sich hier grundsätzlich bereit, einen Teil zum Aufbau von Ladeinfrastruktur beizutragen. Die bisherigen Erfahrungen der Mitgliedsunternehmen zeigen jedoch erhebliche Schwierigkeiten bei der Umsetzung an den Stationen.

Als Anbieter für Mobilität, die nicht auf fossilen Kraftstoff beschränkt sein muss, wollen die Mitglieder des bft auch beim Thema Elektromobilität eine Rolle spielen. Aus diesem Grund unterstützt der Verband prinzipiell die nach dem Autogipfel im November 2020 geplante Ausstattung von 25 Prozent aller Tankstellen mit mindestens zwei Ladepunkten pro Station bis Ende 2022. Die Realität zeigt jedoch erhebliche Herausforderungen bei der Umsetzung. Das ergab eine Abfrage unter den Mitgliedern in Vorbereitung auf das erste Treffen der Verbandsspitze mit der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur am 23. März 2021.

Dabei kristallisierten sich drei wesentliche Problemfelder heraus:

  • Der Platz: Bei einigen Tankstellen fehlt auf dem Grundstück ausreichend Platz für eine Ladesäule.
  • Komplizierte Genehmigungsverfahren und Förderanträge bei den zuständigen Behörden, die sich teilweise über Monate hinziehen.
  • Der Stromanschluss: An den meisten Standorten müssten neue Stromleitung verlegt oder sogar ein Transformator gebaut werden. Hier liegen die Kosten im fünf- oder sechsstelligen Bereich. Das Problem des Stromanschlusses kann aus Sicht des bft nur gelöst werden, wenn die Regierung die Anbindung eines leistungsstarken Stromanschlusses an die Tankstellengrundstücke zu 100 Prozent fördert. 

Die Elektromobilität könne jedoch nicht der einzig vorstellbare Weg zum Erreichen der Klimaziele sein. "Aus unserer Sicht ist nicht die einseitige Förderung eines Antriebs die Lösung, um die Treibhausgase spürbar zu reduzieren. Dieses Ziel erreichen wir nur mit einem Mix aus verschiedenen Technologien", erklärt El Obeid. Neben dem Einsatz von nachhaltigen biogenen Kraftstoffen fordert er deshalb, die Rahmenbedingungen für den Markthochlauf von synthetischen Kraftstoffen zu schaffen, die aus erneuerbarem Strom hergestellt werden und daher als CO2-neutral gelten. (bg)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Payvia
20.04.2021

Mobiles Bezahlen

Neuer Paymentservice von Avia

Mit der Avia-App und der Bezahlfunktion "Payvia" können Kunden direkt an der Zapfsäule bezahlen.
+ mehr

Aral Ladestation E-Mobilität
19.04.2021

E-Mobilität

Aral pulse wird weiter ausgebaut

Bis Jahresende sollen 500 Ladepunkte mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung an über 120 Aral Tankstellen in Betrieb sein. Das Unternehmen Has to be liefert für den Betrieb und die Verwaltung der Ladeinfrastruktur die Software be.Energised. + mehr

16.04.2021

Mehrheit für Verbrenner-Verbot

Europas Großstädter wollen es emissionsfrei

Fast zwei Drittel von Metropolen-Bewohnern in Europa wäre für ein Verkaufsverbot für Benziner und Diesel. In Deutschland kann sich aber höchstens eine knappe Mehrheit dafür begeistern. + mehr

zur Startseite

Systeme 2020

Sprit+ Spezial Systeme 2020

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 4/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon