Dienstag, 07.07.2020
14.06.2017
   

Esso

Essos neues Tankstellenmanagementsystem

Sonja Abraham, Leiterin der Esso-Station im hessischen Bad Wildungen, bei der Arbeit mit dem neuen TMS.

Erste Stationen mit neuem Tankstellenmanagementsystem

Das System von Scheidt & Bachmann soll den vielschichtigen Aufgaben an den Stationen gerecht werden. Dafür wurde es gemeinsam mit den Tankstellenbetreibern entwickelt.

Im Herbst 2015 verkündete Esso, seine Stationen mit dem neuen Tankstellenmanagementsystem (TMS) von Scheidt & Bachmann ausstatten zu wollen. Nun sind die ersten Stationen umgerüstet. Der komplette Funktionsumfang soll Schritt für Schritt implementiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Außerdem seien künftig fortlaufende Aktualisierungen und Optimierungen geplant, falls dies nötig ist. Ab Sommer will der Mineralölkonzern die bundesweite Umstellung auf Esso-TMS forcieren.

Ziel des System ist laut Esso, mehr Flexibilität zu erreichen, den immer schneller wechselnden und vielschichtigen Aufgaben im Tankstellengeschäft gerecht zu werden und für zukünftige Weiterentwicklungen vorbereitet zu sein. Indem man die Tankstellenbetreiber bei der Entwicklung ins Boot geholt habe, gehe das System auf die speziellen Bedürfnisse an den Stationen ein, betont das Unternehmen.

Das Esso-TMS soll außerdem Zeiteinsparungen bei den administrativen Vorgängen an der Station ermöglichen, so dass sich die Partner und ihre Mitarbeiter verstärkt dem Verkaufen widmen können. Dafür bietet es Möglichkeiten wie ein digitales Couponing oder eine verbesserte Abwicklung von Kundenbindungsprogrammen. Zudem können den einzelnen Partnern Verkaufsförderungsmaßnahmen angeboten werden. Mit einem einzigen Klick kann er vor Ort entschieden, ob die Teilnahme erfolgen soll oder nicht.  

Ein weiterer wichtiger Punkt ist laut Pressemitteilung der zentrale Artikelstamm, der die Arbeit in den Stationen deutlich erleichtern soll: Produktdaten für den Shop sind automatisch komplett – bis auf den Verkaufspreis – gepflegt, preisgebundene Artikel müssen gar nicht mehr bearbeitet werden. Das System macht anhand tatsächlich getätigter Verkäufe intelligente Bestellvorschläge für die Stationsleiter und lange nicht mehr vertriebene Produkte werden inaktiv geschaltet, so dass keine Karteileichen entstehen. (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Jorczyk Energie: Mehrwertsteuersenkung - spenden oder sparen
03.07.2020

Mehrwertsteuersenkung

Jorczyk-Kunden können spenden oder sparen

Classic-Tankstellen und Car Wash Altencelle von Jorczyk Energie lassen den Kunden die Wahl, ob sie die Mehrwertsteuersenkung spenden oder sparen wollen. + mehr

Star-Tankstelle Orlen Deutschland
03.07.2020

Aktion

Gottesdienst an der Star-Tankstelle

In Husum-Schobüll feiert die Evangelisch-Lutherische Gemeinde ihren Open-Air-Gottesdienst am 5. Juli 2020 an der Star-Station. + mehr

02.07.2020

BMW-Werk Dingolfing

Bau von 500.000 E-Antrieben jährlich

In Niederbayern baut BMW die Antriebe für seine wachsende Elektroflotte. Die neuesten gehen nach China. Der Betriebsrat freut sich über neue, gut bezahlte Arbeitsplätze - und der Vorstandschef schont seine Kasse. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 7/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon