Donnerstag, 06.05.2021
04.05.2017
   

Urteil

Tanken mit Zapfpistole

Der Tankstellenbetreiber haftet dafür, wenn ein Motorschaden entsteht, weil sein Mitarbeiter den falschen Kraftstoff eingefüllt hat.

Betreiber haftet für falsches Betanken durch Mitarbeiter

Dabei trägt der Kunde auch dann kein Mitverschulden, wenn er nicht bemerkt hat, dass der falsche Kraftstoff eingefüllt wurde.

Betankt ein Mitarbeiter einer Tankstelle ein Fahrzeug für den Kunden, haftet der Tankstellenbetreiber dafür, wenn ein Motorschaden entsteht, weil der falsche Kraftstoff eingefüllt wurde. Der Mitarbeiter hätte sich über die richtige Kraftstoffart genau beim Kunden informieren müssen. Unterbleibt dies, ist ein Schaden zu ersetzen. Dabei muss sich der Kunde kein Mitverschulden anrechnen lassen, wenn er nicht mitbekommen hat, dass der falsche Kraftstoff eingefüllt wurde. Dies gilt auch dann, wenn er das Fahrzeug nicht sofort nach dem Auftreten erster Auffälligkeiten abstellt und in der Hoffnung, die Unregelmäßigkeiten würden sich geben, weiterfährt.

Der Tankstellenbetreiber wandte sich im vorliegenden Fall gegen eine volle Haftung, indem er erklärte, dass der Kunde aufgrund des Leistungsverlustes des Motors und lauter Motorengeräusche hätte merken müssen, dass etwas nicht stimmt. Folglich hätte er anhalten müssen. Mit diesem Argument kam er aber nicht durch und musste den Schaden mit über 10.000 Euro ersetzen. (ctw)

Oberlandesgericht Hamm
Urteil vom 22.10.2010
Aktenzeichen I-19 U 85/10

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

HyperCharger_Regensburg
04.05.2021

Elektromobilität

Avia nimmt Schnellladesäulen in Betrieb

Innerhalb von nur acht Minuten sollen leistungsfähige E-Autos brauchen, um Strom für rund 100 Kilometer zu laden. Das Vollladen gängiger Fahrzeugmolle gelingt laut Avia innerhalb von 40 Minuten. + mehr

Logo_BVTE
04.05.2021

BVTE warnt vor neuen Tabak-Schwarzmärkten

Der deutsche Zoll hat vergangenes Jahr 105 Millionen geschmuggelte Zigaretten sichergestellt. Das sind 75 Prozent mehr als im Jahr 2019, in dem der Zoll 60 Millionen Zigaretten konfiszieren konnte. Dies geht aus der Zollbilanz 2020 hervor, die am 3. Mai von Bundesfinanzminister Scholz vorgestellt wurde. + mehr

Multimediabildschirm_Labdoo
04.05.2021

Soziales Engagement

Oest unterstützt Labdoo Hilfsprojekt

An mehreren Avia-Tankstellen können ausrangierte Laptops, eBook-Reader und Tablets abgegeben werden. Die gemeinnützige Hilfsorganisation Labdoo bereitet diese dann auf und gibt sie kostenlos weiter an Schulen, Waisenhäuser und Jugend- und Flüchtlingsprojekte im In- und Ausland. + mehr

zur Startseite

Systeme 2020

Sprit+ Spezial Systeme 2020

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr