Dienstag, 30.11.2021
18.10.2021
   

Umfrage von HEM

Obwohl Carsharing viele Vorteile bietet, nutzt nur ein Prozent der Befragten dieses Modell regelmäßig.

Carsharing bietet keine Alternative zum eigenen Auto

Bereits seit Jahren existiert das Modell Carsharing. Wie die Tankstellenkette HEM nun in einer repräsentativen Studie herausfand, nutzt allerdings nur ein Prozent aller Befragten dieses Modell regelmäßig. Ganze 81 Prozent hingegen können die Frage nach der Nutzung mit einem klaren "Nein" beantworten.

Über die letzten Jahre breitete sich das Modell vor allem in Städten großflächig aus. Deutschlandweit gibt es immerhin 228 Anbieter und 26.220 Carsharing-Fahrzeuge. Dennoch weiß über ein Drittel der Befragten nicht, ob es in seiner Nähe ein derartiges Angebot gibt. Ein weiteres Drittel meint, dass Carsharing in seinem näheren Umkreis gar nicht angeboten wird. Doch sind die Deutschen überhaupt dazu bereit, diese organisierte Nutzung eines Fahrzeuges in Anspruch zu nehmen? 86 Prozent der Befragten legen den Großteil ihrer Wege mit dem Auto zurück, während die restlichen Teilnehmer auf das Fahrrad (5 Prozent) oder öffentliche Verkehrsmittel (4 Prozent) zurückgreifen oder lieber zu Fuß gehen (4 Prozent). Von diesen 86 Prozent nutzen knappe drei Viertel das Auto im Alltag hauptsächlich allein, lediglich 3 Prozent teilen sich die Fahrt im eigenen Pkw mit Arbeitskollegen.

Doch mit 48 Prozent zeigt sich deutlich, dass die Deutschen besonderen Wert darauf legen, ein eigenes Auto zu besitzen, anstatt auf das Modell des Carsharings zurückzugreifen. Weitere Gründe dafür sind, dass die Handhabung zu umständlich oder das Angebot zu teuer ist. Rund die Hälfte der Befragten gibt an, dass sie maximal fünf Euro pro Stunde für ein Carsharing-Fahrzeug ausgeben möchten. Lediglich für One-Way-Fahrten, zum Beispiel zum Flughafen, stellen für immerhin 22 Prozent eine attraktive Ausnahme dar. Und auch für einmalige, weitere Strecken können sich 12 Prozent der Deutschen die Nutzung von Carsharing vorstellen - oder wenn es sich situationsbedingt gerade ergibt (20 Prozent). Dann zählt für die Studienteilnehmer mit jeweils 64 Prozent jedoch ganz klar die Erreichbarkeit, die Verfügbarkeit und nicht zuletzt auch der Preis. (sh)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

29.11.2021

Machbares Ziel oder unrealistische Wunschvorstellung

Ist das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 realisierbar?

Der am letzten Donnerstag vorgestellte Koalitionsvertrag sieht vor, bis 2030 15 Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu haben. Allerdings sollen die bisher mitgezählten Plug-In Hybride in dieser Rechnung nicht enthalten sein, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Mit Hilfe von Marktzahlen und interaktiven Dashboards geht Dataforce der Machbarkeit dieses ambitionierten Ziels auf den Grund. + mehr

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
29.11.2021

Neuerungen 2022

Was sich im neuen Jahr ändert

Manches wird teurer im neuen Jahr, etwa der Sprit, das Bahnfahren oder das Briefporto. Aber in vielen Punkten profitieren Verbraucher auch von neuen Gesetzen und Regelungen, die zu Anfang oder im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. + mehr

IAV
29.11.2021

Mehr Energieeffizienz in E-Autos

Forschungsverbund um IAV optimiert Siliziumkarbid-Technologie

Größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten von Elektroautos sind das Ziel eines Bundesförderprojekts unter Beteiligung von Forschungspartnern um den Engineering Spezialisten IAV (Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr). + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon