Montag, 18.10.2021
01.12.2016
   

TIV

TIV Kooperation Luxemburg

Erst Anfang November 2016 hat der TIV eine Kooperationsvereinbarung mit einem Luxemburger Tankstellenverband unterschrieben.

Auf Expansionskurs

Der Tankstellen-Interessenverband will durch Kooperationen mit ausländischen Verbänden die Stimme der Tankstellenpächter in Europa stärken. Ein weiteres Thema der Infoveranstaltung war der Verhaltenskodex.

Oft bleibt nicht viel Zeit im Alltagsgeschäft eines Betreibers, um sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Mit regelmäßigen Informationsveranstaltungen in ganz Deutschland will der Tankstellen-Interessenverband (TIV) Wissenslücken stopfen und den Austausch untereinander anregen.   
Ein zentrales Thema bei der jüngsten Veranstaltung in Berlin war die Ausweitung des Verbands in Europa. Nach einer Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich 2009 und mit der Tankstellenpächtersparte im Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol 2013 dehnt der TIV seine Aktivitäten nun nach Westen aus. Anfang November unterzeichnete die Verbandsspitze einen Kooperationsvertrag mit einem Schwesterverband in Luxemburg.

„Viele Mineralölgesellschaften sind inzwischen international aufgestellt. Deshalb wollen wir auch über den Tellerrand schauen, gucken, was in anderen Ländern passiert, und Erfahrungen austauschen“, erklärt TIV-Geschäftsführer Jochen Wilhelm die Expansionspläne. Gerade bei Österreich sei das spannend, weil die Situation beispielsweise beim Handelsvertreterrecht sehr ähnlich sei und man so voneinander lernen könne. Inzwischen hat der Verband seine Fühler auch nach Italien ausgestreckt, verriet Wilhelm.

Kein Wunschkonzert

Zweites großes Thema war der Verhaltenskodex, der vor fast zwei Jahren von allen Branchenverbänden unterzeichnet wurde. „Wir sind allerdings nicht zufrieden mit dem heutigen Stand der Umsetzung, weil der Kodex nicht flächendeckend in Deutschland von den Gesellschaften angewendet wird“, betonte Wilhelm. Das betrifft zum einen das faire Miteinander, das explizit in dem Papier festgehalten wird.

Zum anderen sieht der Geschäfts­führer noch Verbesserungsbedarf beim Thema Einkommen: „Der Vertrag schreibt ein ‚angemessenes, existenzsicherndes ­Einkommen‘ vor. Existenzsicherung reicht uns aber nicht. Harz IV ist auch existenzsichernd“, kritsierte Wilhelm und ergänzt: „Der Kodex ist kein Wunschkonzert, wir haben uns inhaltlich viel mehr versprochen.“ Aber der sei nun mal der kleinste gemeinsame Nenner, auf dem eine Einigung möglich war.

Neben dem Verhaltenskodex informierte Wilhelm über das Schiedsgericht, das seit Mai dieses Jahres bei Meinungsverschiedenheiten angerufen werden kann. Bislang gab es ein Verfahren eines Mitglieds vom TIV, bei dem die Beteiligten sich für ein Regelschiedsverfahren entschieden. Der Schiedsrichter hat dabei keine Entscheidungsbefugnis, sondern erläutert lediglich, wie er die Rechtslage sieht und welche Lösungsansätze in Betracht kommen. Im verhandelten Fall kam es zu einem Vergleich zwischen den Parteien. „Es hat sich gezeigt, dass es ein gutes Format ist“, freut sich Wilhelm.

Mit Spannung erwartet auch der TIV endlich eine Entscheidung des Bundes­gerichtshofes in Bezug auf § 86a Handelsgesetzbuch. Hier hofft Wilhelm, dass Kreditkartengebühren und Kassenpachten künftig von den Gesellschaften übernommen werden. 

(Autorin: Annika Beyer; Der Artikel erschien in Sprit+ Ausgabe 12/2016.)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.10.2021

Umfrage von HEM

Carsharing bietet keine Alternative zum eigenen Auto

Bereits seit Jahren existiert das Modell Carsharing. Wie die Tankstellenkette HEM nun in einer repräsentativen Studie herausfand, nutzt allerdings nur ein Prozent aller Befragten dieses Modell regelmäßig. Ganze 81 Prozent hingegen können die Frage nach der Nutzung mit einem klaren "Nein" beantworten. + mehr

18.10.2021

Einigung in Sondierungsgesprächen

Kein Tempolimit auf Autobahnen

Ein generelles Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen soll es nicht geben. Darauf haben sich die drei Parteien innerhalb der Sondierungsgespräche geeinigt. + mehr

Tagesplaner_Delicious_Data_1180
18.10.2021

Künstliche Intelligenz

Delicious Data nimmt den Druck aus dem Alltag

Ein Münchner Start-up will mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz drei große Probleme lösen: Lebensmittelverschwendung, Fachkräftemangel und CO2-Emissionen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon