-- Anzeige --

Ultraschnellladenetz: Schluss mit Gratis-Strom

Ionity kassiert ab sofort acht Euro pro Ladevorgang.
© Foto: Ionity

Acht Euro pro Ladung kostet ab sofort das Stromtanken an den schnellen Ionity-Säulen. Je nach Fahrzeugmodell reicht die Investition für mehrere hundert Kilometer Fahrt.


Datum:
05.09.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ionity beendet sein Gratis-Angebot für E-Auto-Strom. Das Schnelllade-Bündnis verlangt ab sofort eine Tankpauschale von acht Euro pro Ladevorgang. Der Betrag ist in jeder Währung der gleiche, in der Schweiz fallen acht Franken an, in Großbritannien acht Pfund. Lediglich in Norwegen, Schweden und Dänemark sind es 80 Kronen.

Ionity baut und betreibt ein europaweites Netz an ultraschnellen Ladestationen, Eigentümer des Joint Ventures sind Audi, BMW, Daimler, Ford und Porsche. Die vor allem an Autobahnen platzierten Ladesäulen stellen eine Leistung von bis zu 350 Kilowatt zur Verfügung. Künftige Langstrecken-Elektroautos lassen sich dort theoretisch in wenigen Minuten mit Strom für hunderte Kilometer betanken. Allerdings sind aktuell keine Fahrzeugmodelle verfügbar, die derart schnell laden können.

Dass Ionity den Strom nicht ewig kostenlos zur Verfügung stellen würde, war bekannt. Die nun gültigen Preise liegen in etwa auf dem Niveau der Wettbewerber. Interessenten können den Strom aber auch über einen Drittanbieter beziehen, die Preise sind dann möglicherweise günstiger. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.