-- Anzeige --

Ukraine-Krieg: ADAC rechnet mit mehr Tanktourismus

Die Kraftstoffpreise steigen weiter auf Rekordwerte. Der ADAC hält den Anstieg von Tanktourismus in Grenzregionen für möglich.
© Foto: Tokheim Service Group

Der Anstieg der Kraftstoffpreise setzt sich weiter fort. Vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine und der wachsenden Nervosität am Rohölmarkt kommt es zu neuen Höchstständen an den Zapfsäulen. Der ADAC warnt, dass sich der Trend zu Tankfahrten in Nachbarländer wie Österreich vor allem in Grenzregionen verschärfen könnte.


Datum:
04.03.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Laut ADAC haben die ohnehin schon teuren Kraftstoffpreise aufgrund des Kriegs in der Ukraine einen enormen Preissprung im Vergleich zur Vorwoche gemacht. So kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,827 Euro. Das entspricht einem Anstieg von 8,6 Cent im Vergleich zur vergangenen Woche. Noch größer fällt die Wochendifferenz beim Diesel aus: Mit einem Preis von 1,756 Euro kostet ein Liter hier im Bundesschnitt 10,1 Cent mehr.

Der ADAC rechnet nun mit einer Zunahme des Tanktourismus in Grenzregionen. Ein Sprecher des ADAC Südbaden in Freiburg sagte, der Trend zu Tankfahrten ins Nachbarland werde sich verschärfen. Zwar würden auch in Österreich die Preise aufgrund des Ukraine-Kriegs steigen, sodass sich das Verhältnis zwischen den Kosten in beiden Ländern wenig ändere, trotzdem könne bei weiter steigenden Spritpeisen in Deutschland die Fahrt zu Tankstellen im Ausland attraktiver werden. In Österreich etwa kostete der Liter Super zuletzt nur 1,45 Euro. Die Preisunterschiede entstehen aufgrund der unterschiedlich hohen Steuern und Abgaben. (sh/red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.