-- Anzeige --

Tabakwerbung: Geplante Werbeverbote verfassungswidrig?

Der Verfassungsrechtler Prof. Christoph Degenhart hält das geplante Werbeverbot für Tabakprodukte für verfassungswidrig.
© Foto: picture alliance/dpa/Wolfgang Kumm

Der DZV nimmt das geplante Tabakwerbeverbot nicht tatenlos hin: Der Verband hält den Gesetzesentwurf für verfassungswidrig. Außerdem fehle dem Bund die Gesetzgebungskompetenz bei der Außenwerbung.


Datum:
19.04.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kaum sind die Schockbilder auf Zigarettenschachteln beschlossene Sache, möchte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) neue Tabakwerbeverbote erwirken. Sein Gesetzesentwurf sieht vor, Außenwerbung, Kinowerbung, die Werbung an und in der Verkaufsstelle und für die kostenlose Abgabe von Tabakerzeugnissen zu Werbezwecken, das sogenannte Sampling, einzuschränken beziehungsweise komplett zu verbieten.

Der Deutsche Zigarettenverband (DZV) forderte Schmidt nun in einer Pressemitteilung auf, den Gesetzentwurf noch vor der für Mittwoch geplanten Kabinettsbefassung zurückzuziehen. Der DZV hält das Werbeverbot nach wie vor für verfassungswidrig. Dabei beruft sich der Verband auf den Verfassungsrechtler Prof. Christoph Degenhart von der Universität Leipzig. Sein Gutachten zeige, dass die Wirtschaftswerbung den Schutz der Meinungsfreiheit des Artikels 5 des Grundgesetzes genieße. Zudem falle die Werbung in den Schutzbereich des Artikels 12 des Grundgesetzes, der Berufsfreiheit. Das vorgesehene Verbot der Außenwerbung sei unverhältnismäßig und damit verfassungswidrig.

Der Verfassungsrechtsexperte verwies darüber hinaus auf die fehlende Gesetzgebungskompetenz des Bundes für ein Verbot der Außenwerbung. Für diesen Bereich bestehe eine konkurrierende Zuständigkeit der Bundesländer. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.