-- Anzeige --

Fritz Lühmann geht in den Ruhestand: Wechsel an der Spitze der Lühmann Gruppe

Fritz Lühmann verlässt die Lühmann Gruppe und überträgt seine Anteile auf seinen Schwiegersohn Lorenz Kiene.
© Foto: Christian Lühmann GmbH

Zum Jahresende verlässt Fritz Lühmann, geschäftsführender Gesellschafter der Christian Lühmann Gruppe, altersbedingt das Unternehmen. Der 69-Jährige gibt nicht nur seine Position als Geschäftsführer auf, sondern überträgt auch seine Anteile auf seinen Schwiegersohn Lorenz Kiene. Dieser ist bereits seit 2010 im Unternehmen tätig und trat 2016 in die Geschäftsführung der für die Lühmann Gruppe als Holding agierende Christian Lühmann GmbH ein.


Datum:
23.12.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Weg in die sechste Generation der Lühmann Gruppe ist geebnet: Nach fast 30 Jahren im Unternehmen verabschiedet sich Fritz Lühmann zum Jahresende in den Ruhestand. Der 69-Jährige war seit dem 1. April 1993 im Unternehmen tätig und übernahm am 1. Januar 1994 als weiteres Mitglied die Geschäftsführung, in der seine Schwester Birgit Lühmann bereits aktiv war. Seit 2004 stand Lühmann als alleiniger Geschäftsführer an der Spitze des Mittelständlers, bis er 2016 seinen Schwiegersohn in die Geschäftsführung holte.

Kiene ist promovierter Jurist mit Schwerpunkt im Wirtschaftsrecht. Anfang 2010 trat er in die Lühmann Gruppe ein, wo er die 2011 gegründete Gesellschaft Classic Schmierstoff als Geschäftsführer leitete. Ab dem 1. Januar 2022 steht der 47-Jährige gemeinsam mit Dirk Greife, Geschäftsführer der Classic Tankstellen, an der Spitze der Holding. Lühmann überträgt mit seinem Ausstieg seine Anteile an Kiene.

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagiert sich der aus Süddeutschland stammende Wahlbremer auch verbandspolitisch und ist nach sechsjähriger Tätigkeit als Beirat im November 2021 in den Vorstand der Uniti gewählt worden. Einen weiteren Schwerpunkt legt Kiene auf das Thema synthetische Kraftstoffe. In diesem Zusammenhang hat er 2021 gemeinsam mit Greife das E-Fuels Forum ins Leben gerufen.

„Unsere Firma ist so stabil, wie sie es wahrscheinlich noch nie in ihrer mittlerweile 140-jährigen Geschichte war. Unsere Mannschaft ist hoch qualifiziert und motiviert und damit nicht nur für die nähere Zukunft gut gerüstet“, ist Lühmann überzeugt. Nun freue er sich aber auf die Zeit ohne Termine und Leistungsdruck. „Gerne werde ich die weitere Entwicklung unserer Firma von dieser Position aus beobachten. Ich weiß, dass das Unternehmen bei meinem Schwiegersohn in guten Händen ist.“ (red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.