-- Anzeige --

CO2-Bilanz von E-Autos: Der Fußabdruck wird kleiner

Der Strommix in Deutschland ist umweltfreundlicher geworden.
© Foto: Eisenhans/stock.adobe.com

Je "sauberer" der Strom in Deutschland wird, desto besser fällt die rechnerische Klimabilanz von E-Autos aus.


Datum:
16.04.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die CO2-Bilanz von Elektroautos verbessert sich. Im vergangenen Jahr sind die Klimagas-Emissionen pro produzierter Kilowattstunde Strom in Deutschland nach Schätzungen des Umweltbundesamts (UBA) auf 401 Gramm gesunken. Im Vorjahr lagen sie noch bei 468 Gramm, 2017 bei 485 Gramm. Als Grund für die Entwicklung nennt die Behörde unter anderem den steigenden Anteil von Strom aus erneuerbaren Quellen sowie die gleichzeitige Reduzierung des Kohlestrom-Anteils. 

Bei einem durchschnittlichen Fahrtstromverbrauch von 15 bis 20 kWh pro 100 Kilometern (Praxiswerte) wurden von einem Elektroauto im vergangenen Jahr somit umgerechnet 61,5 bis 82 Gramm CO2 pro Kilometer verursacht. Das ist deutlich weniger als bei einem Auto mit Verbrennungsmotor, wobei der Vergleich im Detail schwierig ist, da auch bei der Produktion von Diesel und Benzin Strom verbraucht wird, der in den offiziellen CO2-Angaben der Hersteller nicht berücksichtigt wird. Im Gegenzug fallen bei der E-Auto-Produktion deutlich höhere Emissionen an als beim Bau eines Pkws mit Verbrennungsmotor. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.