Donnerstag, 22.11.2018
10.10.2018
   

Marktdaten

Süßigkeiten Snacks

Im heißen Sommer sank der Appetit der Kunden auf Süßwaren, der auf salzige Snacks stieg dafür an.

Hitzeperiode hatte negative Auswirkungen auf Süßwarenumsätze

Lagen die Erlöse in der Halbjahresbilanz 2018 noch um 0,5 Prozent über Vorjahresniveau, stand gemäß IRI-Süßwarenmonitor nach acht Monaten ein Minus von 1,6 Prozent auf 7,953 Milliarden Euro (ohne Kaugummi und ohne Saison) zu Buche.

Nach den aktuellen Marktdaten des Internationalen Süßwarenhandelsverbandes Sweets Global Network (SG), die wesentlich auf der Statistik des Marktforschungsinstitues IRI beruhen, hat sich die anhaltende Hitzeperiode im Juli und August negativ auf die Entwicklung der Süßwarenumsätze im deutschen Handel ausgewirkt. Lagen die Erlöse in der Halbjahresbilanz 2018 noch um 0,5 Prozent über Vorjahresniveau, stand gemäß IRI-Süßwarenmonitor nach acht Monaten ein Minus von 1,6 Prozent auf 7,953 Milliarden Euro (ohne Kaugummi und ohne Saison) zu Buche. Dieses Minus wieder aufzuholen, werde nicht leicht für die Branche, heißt es in einer Pressemitteilung von Sweets Global Network. Hans Strohmaier, Vorstandsvorsitzender von SG: „Gerade die Monate Oktober und November sind in diesem Zusammenhang von elementarer Bedeutung. Auch hier wird es darauf ankommen, wie sich die Temperaturen in den nächsten Wochen entwickeln werden. Es bleibt deshalb weiterhin eine schwierige Aufgabe, die Umsatzzahlen aus 2017 erreichen zu können.“

Die konkreten Zahlen: Das Absatzvolumen sank bis Ende August um 3,6 Prozent auf 1,087 Millionen Tonnen (Basis: LEH + Drogeriemärkte + Hard-Discounter + Tankstellen). Salzige Snacks waren die einzige Kategorie mit einem Umsatzplus (+ 5,7 Prozent) auf 2,046 Milliarden Euro und einem erhöhten Absatzvolumen (+ 2,9 Prozent) von 259.449 Tonnen. Die Anbieter von Schokowaren (ohne Saison) verloren sowohl im Wert (- 2,4 Prozent; 3,234 Milliarden Euro) als auch in der Menge (- 3,4 Prozent; 325.419 Tonnen). Bei der Produktgruppe Süßgebäck und Kuchen fielen die Rückgänge von Umsatz (- 6,2 Prozent; 1,419 Milliarden Euro) und Absatz (- 8,0 Prozent; 272.118 Tonnen) noch deutlicher aus. Auch die Produktgruppe Zuckerwaren blieb von starken Einbußen bei Umsatz (- 4,8 Prozent; 1,254 Milliarden Euro) und Absatz (- 5,5 Prozent; 230.332 Tonnen) nicht verschont. Für das Kaugummi-Segment errechneten die Marktforscher von IRI ein Umsatzminus von 1,9 Prozent auf 322,3 Millionen Euro bei einem Absatzrückgang um 3,1 Prozent auf 224,8 Millionen Stück. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Biokraftstoffe
21.11.2018

Neue Biokraftstoff-Regeln

Keine Lebensmittel mehr für den Tank

Tank statt Teller: Das soll es in der EU künftig nicht mehr geben. Das Parlament hat nun das Aus für Biokraftstoff aus Raps, Rüben und Co. besiegelt. + mehr

21.11.2018

Übernahme von Road Account

UTA stärkt Mautgeschäft

Der europäische Mautmarkt wächst dynamisch. Mit der Übernahme des Geschäftsbereichs Road Account von AirPlus International will der Tankkarten-Spezialist von dieser Entwicklung maßgeblich profitieren. + mehr

Tankstelle leerlaufen
19.11.2018

Kraftstoffknappheit

Verband will Tanklaster an Sonntagen fahren lassen

Der niedrige Rheinpegel gilt als Hauptursache dafür, dass vor allem in NRW und Rheinland-Pfalz Tankstellen leer laufen. Es kommt nun immer mehr auf Tanklaster auf der Straße an. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon