Donnerstag, 21.03.2019
26.11.2018
   

Berufung gegen Urteil

In Frankfurt droht ein Dieselfahrverbot - das Land Hessen will dies noch nicht hinnehmen.

Hessen will Dieselfahrverbot noch abwenden

Hessen wehrt sich mit neuen Vorschlägen gegen das drohende Dieselfahrverbot in Frankfurt. Maßnahmen wie Busspuren und Pförtnerampeln sollen das Problem lösen.

Durch das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbanden könnte es in Frankfurt ab Februar 2019 ein Diesel-Fahrverbot geben. Das Land Hessen will dies nicht akzeptieren. Es habe die Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgericht Wiesbaden beantragt, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichtshofs am Montag in Kassel.

Um das zu verhindern, schlage man "zusätzliche Instrumente" vor, erklärte das hessische Umweltministerium: die Einrichtung zusätzlicher Busspuren im Innenstadtbereich, die Ausweitung und Optimierung von Park & Ride-Flächen rund um das Stadtgebiet und die Einrichtung sogenannter Pförtnerampeln, die den Verkehrszufluss in die Stadt besser regulierten.

"Diese Maßnahmen sind nach Auffassung des Landes notwendig, um ein flächendeckendes Fahrverbot für viele Dieselfahrzeuge in Frankfurt noch verhindern zu können, so wie es das Verwaltungsgericht Wiesbaden in seinem Urteil im September gefordert hat", sagte ein Sprecher des Umweltministeriums. Man habe die Stadt Frankfurt über die Vorhaben und die Prozessstrategie unterrichtet. Wann über das Berufungsverfahren entschieden wird, dazu machte der Verwaltungsgerichtshof keine Angaben. (dpa)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

20.03.2019

Tankkarten

UTA erweitert Tankstellen-Netzwerk in Frankreich

Union Tank Eckstein (UTA) hat einen Vertrag über die Akzeptanz seiner Tankkarten an allen Tankstellen von Carrefour in Frankreich geschlossen. + mehr

20.03.2019

Appell aus der Wirtschaft

Bund muss schneller auf E-Mobilität umsteigen

Um den Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu erleichtern, fordern mehrere große Energie- und Handelsunternehmen mehr Engagement vom Bund. + mehr

Shell eröffnet Wasserstoff-Tankstelle in Hamburg
19.03.2019

Netzausbau

Shell hat zwei neue Wasserstofftankstellen eröffnet

Das Gemeinschaftsunternehmen H2 Mobility Deutschland und seine Gesellschafter Air Liquide, Linde und Shell haben jetzt in Leverkusen und Essen weitere Wasserstofftankstellen eröffnet. Sie gehören zu den ersten zehn in Nordrhein-Westfalen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 1/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon