Mittwoch, 22.05.2019
16.04.2019
   

Absatzstatistik

Pro-Kopf-Verbrauch Tiefkühlkost 2018

Tiefkühlprodukte bieten den Kunden laut DTI überzeugende Lösungen für die tägliche Ernährung.

TK-Markt in Deutschland legte auch 2018 leicht zu

Die Tiefkühlwirtschaft freut sich laut Deutschem Tiefkühlinstitut über ein erneut leichtes Wachstum. Damit wäre bestätigt: Die Deutschen sind wahre Tiefkühlfans.

Der Absatz von Tiefkühlprodukten in Deutschland verzeichnete 2018 ein Wachstum von einem Prozent und setzte damit seinen positiven Trend fort. Die aktuelle Marktdatenerhebung des Deutschen Tiefkühlinstitutes (DTI) weist eine Gesamtabsatzmenge von 3,769 Millionen Tonnen (2017: 3,730 Millionen Tonnen) aus. Der Umsatz mit Tiefkühlprodukten erhöhte sich um 2,8 Prozent auf 14,750 Milliarden Euro (2017: 14,343 Milliarden Euro).

Mit 46,3 Kilogramm bestätigte der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch* von TK-Produkten sein hohes Niveau. Der Verbrauch tiefgekühlter Lebensmittel pro Haushalt in Deutschland im vergangenen Jahr stieg hingegen auf durchschnittlich 93,4 Kilogramm (2017: 92,8 Kilogramm). Bei der Einschätzung dieser Angaben ist zu beachten, dass die Bevölkerungszahl 2018 zum zweiten Mal in Folge deutlich angestiegen ist (um rund 800.000 Personen).

Im Lebensmittelhandel (LEH)/Heimdienste (HD) stieg der TK-Absatz 2018 geringfügig um 0,2 Prozent an. Das DTI hat eine Absatzmenge von 1,844 Millionen Tonnen (2017: 1,840 Millionen Tonnen) ermittelt. Der Umsatz im LEH/HD stieg um 2,4 Prozent auf 7,98 Milliarden Euro (2017: 7,79 Milliarden Euro). TK entwickelte sich 2018 auch im Außer-Haus-Markt (AHM) wieder sehr dynamisch und setzte den Erfolg der Vorjahre fort. Der Absatz an professionelle Verwender stieg um 1,8 Prozent auf 1,925 Millionen Tonnen (2017: 1.890 Millionen Tonnen) an. Der AHM-Umsatz erreichte einen Wert von 6,77 Milliarden Euro und erhöhte sich damit um 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2017: 6,55 Milliarden Euro). Die Dynamik im Außer-Haus-Geschäft hält aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen weiter an, war aber durch den heißen Sommer und ein eingetrübtes Konsumklima etwas abgeschwächt, heißt es in der Pressemitteilung.

Die DTI-Absatzstatistik ist die einzige Quelle für Marktdaten, die sowohl die Entwicklung der Absatzmengen von TK im LEH/HD als auch bei den Profiverwendern im Außer-Haus-Markt in Deutschland insgesamt erfasst.

*Für die Berechnung des Pro-Kopf- und Pro-Haushalt-Verbrauchs wurden die von der GfK verwendeten Bevölkerungs- und Haushaltsdaten des Statistischen Bundesamtes zugrunde gelegt.

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

21.05.2019

Elektromobilität

Eon steckt Milliarden in Netzausbau

In einer Studie hat der Energieversorger jetzt den Investitionsbedarf für die vollständige Umstellung auf elektrische Autos errechnet. Der Umbau der eigenen Netze dürfte kaum spürbar sein. + mehr

Jan Mücke, Geschäftsführer des DZV
20.05.2019

Tabak

Track & Trace mit Hindernissen gestartet

Laut Deutschem Zigarettenverband ist das heute gestartete Rückverfolgbarkeitssystem für Tabakwaren nicht reibungslos angelaufen. + mehr

Star Mehrwegbecher
20.05.2019

Star

Doppelt so viele eigene Mehrwegbecher wie prognostiziert verkauft

Mit einem Teil der Einnahmen durch den Verkauf der Becher unterstützt Star Projekte der Umweltorganisation „One Earth – One Ocean“. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 5/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon