Dienstag, 30.11.2021
27.10.2017
   

Tankstellenshop

Shop der Herm-Tankstelle Mosbach

Dem Namen Frischewerk wird das neue Konzept gerecht: Neben dem üblichen Kassenbereich warten frisches Obst und knusprige Croissants auf Damen wie Herren.

Best Ager und Frauen begeistern

Tankstellenunternehmer Peter Herm horchte bei den Zielgruppen Frauen und Best Agern nach, wieso sie so selten Zusatzkäufe tätigen. Nach ernüchternden Rückmeldungen ließ er einen Shop komplett umbauen.

Seiner Umtriebigkeit verdankt Tankstellenunternehmer Peter Herm, der Branche wie ein bunter Hund bekannt zu sein. Zwei Auszeichnungen für eine Station zeugen von seinem Engagement, bestehende Convenience-Shopkonzepte weiterzudenken: So baute Herm beispielsweise an seiner Vorzeigestation in Mosbach das rudimentäre Weinangebot zu einer Weinwelt aus. Einige Zeit später versuchte er die Aufenthaltsqualität im Bistro zu verbessern, indem er den Kunden induktives Laden ihrer Smartphones ermöglichte. Mit einem neuen Projekt dreht die Herm-Gruppe nun aber das komplette Convenience-Programm auf links.

Während der Weiterentwicklung des Convenience-Shopgeschäftes fiel Herm auf, dass die Zielgruppe Frauen in Convenience-Shops unterrepräsentiert ist. „Auch bei der Kassenbon-Analyse konnten wir an verschiedenen Standorten feststellen, dass die meisten Zusatzverkäufe, insbesondere im Bereich Food, von Männern getätigt werden“, führt Herm aus. Außerdem habe sein Team analysiert, dass auch die anspruchsvolle Kundengruppe der über 40- und 50-Jährigen, die sogenannten Best Ager, noch viel Potenzial böten.

Um die Beobachtungen zu überprüfen, befragte das Tankstellenteam auskunftsfreudige Kunden bei einem Gratiskaffee zu ihrer Meinung über das Essens- und Warenangebot, aber auch über ihr Befinden hinsichtlich der Gastlichkeit des Shops und des Bistros. „Die Ergebnisse dieser Befragung waren teilweise ernüchternd, in gewissen Bereichen sogar erschreckend“, schildert Herm.

Carstens Shop-Einrichtungen gestaltet mit

Die kritischen Stimmen nahm sich die Herm-Gruppe zu Herzen und als Grundlage für einen kompletten Shopumbau. Mit dem langjährigen Partner Carstens ShopEinrichtungen, in Personen von Geschäftsführerin Sylvia Reyers und Projektleiter Krümel, achtete Herm darauf, mit den Dekoren viel Atmosphäre und Emotionen in den neuen Shop zu bringen. Auch das Büro für Innenarchitektur von Wolfgang Münzing wurde zu Rate gezogen, das sich insbesondere mit Verkostungswelten in Weingütern beschäftigt. „Genau dort wird speziell auf Atmosphäre und Stimmung geachtet!“, erklärt Herm.

Neben einer einladenden Stimmung hatten die Architekten aber auch die Praxis und die Verkaufsprozesse im Blick. Deshalb wurde der Arbeitsbereich detailliert abgestimmt und für die perfekte Präsentation der Warengruppen neu entwickelt. Die vielen Rückmeldungen von Frauen und Best Agern konnten so nahezu vollständig umgesetzt werden: So gibt es unter anderem ein neues Sortiment: das Angebot „Frischwelt“ umfasst zum Beispiel frische Paninis, Bruschettas, Smoothies und Lassies. Und das honorieren die Kunden wenige Tage nach der inoffiziellen Eröffnung offenbar: „Die ersten Rückmeldungen unserer Kundinnen und Kunden sind überragend“, berichtet Herm mit vernehmbarem Stolz.

(Autor: Michael Simon; der Artikel erschien in Sprit+ 10./11.2017.)


Veranstaltungshinweis:

Wie fielen die Befragungsergebnisse von Frauen und Senioren aus? Welche Punkte wurden im Shop umgesetzt? Wie haben sich die Umsätze nach dem Umbau entwickelt? Diese Fragen beantwortet Tankstellenunternehmer Peter Herm auf dem selbst initiierten Winter-Convenience-Forum vom 11. bis 14. März 2018 in Leogang. Betreiber sind zum Gespräch aufgerufen, um Zukunftskonzepte zu erarbeiten – aber auch fürs Skifahren und Entspannen ist Zeit eingeplant. Alle weiteren Infos online unter tankstellen-convenience.de.

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

29.11.2021

Machbares Ziel oder unrealistische Wunschvorstellung

Ist das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 realisierbar?

Der am letzten Donnerstag vorgestellte Koalitionsvertrag sieht vor, bis 2030 15 Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu haben. Allerdings sollen die bisher mitgezählten Plug-In Hybride in dieser Rechnung nicht enthalten sein, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Mit Hilfe von Marktzahlen und interaktiven Dashboards geht Dataforce der Machbarkeit dieses ambitionierten Ziels auf den Grund. + mehr

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
29.11.2021

Neuerungen 2022

Was sich im neuen Jahr ändert

Manches wird teurer im neuen Jahr, etwa der Sprit, das Bahnfahren oder das Briefporto. Aber in vielen Punkten profitieren Verbraucher auch von neuen Gesetzen und Regelungen, die zu Anfang oder im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. + mehr

IAV
29.11.2021

Mehr Energieeffizienz in E-Autos

Forschungsverbund um IAV optimiert Siliziumkarbid-Technologie

Größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten von Elektroautos sind das Ziel eines Bundesförderprojekts unter Beteiligung von Forschungspartnern um den Engineering Spezialisten IAV (Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr). + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon