Dienstag, 26.03.2019
07.03.2019
   

Shell

Shell LNG

Klimaziele beflügeln LNG-Nachfrage

Die globale Nachfrage nach LNG stieg um 27 Millionen Tonnen auf 319 Millionen Tonnen. Shell führt das zurück auf eine gestiegene Nachfrage nach saubereren Kraftstoffen in Asien, um die Luftqualität in Ballungsräumen zu verbessern.

Die große Nachfrage nach saubereren Kraftstoffen in Asien hat 2018 erneut für starkes Wachstum beim Verbrauch von LNG gesorgt. Insgesamt stieg die globale Nachfrage laut jüngstem globalen Shell-LNG-Outlook um 27 Millionen Tonnen auf 319 Millionen Tonnen. Bis 2020 erwartet Shell einen weiteren Nachfrageschub auf 384 Millionen Tonnen.

In diesem Jahr wird das globale LNG-Angebot um 35 Millionen Tonnen zunehmen. Es ist davon auszugehen, dass diese zusätzlichen Mengen vollständig von Asien und Europa verbraucht werden. Ein neuerliches Erstarken langfristiger LNG-Verträge im vergangenen Jahr könnte Investitionen in Verflüssigungsanlagen ankurbeln. Auf Basis aktueller Nachfrageprojektionen geht Shell allerdings weiter davon aus, dass es Mitte der 2020er zu Engpässen bei der Versorgung kommen kann.

Laut Shell sind typischerweise Langzeitverträge erforderlich, um die Finanzierung neuer LNG-Projekte abzusichern. Von 2014 bis 2017 hatten LNG-Käufer jedoch vermehrt kleinere, flexible Verträge mit kürzeren Laufzeiten abgeschlossen. Im vorigen LNG-Outlook hatte Shell gemahnt, dieses Missverhältnis zwischen den Bedürfnissen von Käufern und Anbietern auszugleichen, damit neue Projekte ermöglicht werden können. Die durchschnittliche Vertragslaufzeit hat sich von rund sechs Jahren in 2017 auf rund 13 Jahre im Jahr 2018 verdoppelt. Das gesamte Vertragsvolumen 2018 liegt bei fast 600 Millionen Tonnen und hat sich damit binnen Jahresfrist mehr als verdoppelt, heißt es in einer Pressemitteilung von Shell. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

25.03.2019

Faurecia

Neue Dienstwagenrichtlinie soll E-Mobilität fördern

Mit einer neuen Dienstwagenrichtlinie schafft Faurecia bei seinen Mitarbeitern noch stärkere Anreize für die Wahl von Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen. Projektpartner ist Alphabet. + mehr

21.03.2019

Ladenetz in Europa

Ionity erhöht Schlagzahl

Ohne die nötige Zahl an Ladestationen dürfte der Durchbruch der Elektroautos weiter auf sich warten lassen. 400 Stationen will das Gemeinschaftsunternehmen Ionity bis nächstes Jahr bauen - und legt jetzt einen Zahn zu. + mehr

20.03.2019

Tankkarten

UTA erweitert Tankstellen-Netzwerk in Frankreich

Union Tank Eckstein (UTA) hat einen Vertrag über die Akzeptanz seiner Tankkarten an allen Tankstellen von Carrefour in Frankreich geschlossen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 1/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon