Montag, 18.11.2019
11.09.2019
   

Schnelladenetz

Die Kia-Modelle e-Niro (r.) und e-Soul

Hyundai/Kia schließen sich Ionity an

Die E-Fahrzeuge der beiden Marken bekommen von 2021 an 800-Volt-Systeme – die Voraussetzung dafür, dass sie die maximale Ladeleistung der HPC-Stationen ausschöpfen können.

Die Autobauer Kia und Hyundai treten dem Schnellladenetzwerk Ionity bei. Die koreanischen Schwesterunternehmen wollen mit ihrer Beteiligung die Verfügbarkeit und den Komfort von Ladestationen für Elektroautos verbessern. Laut einer Kia-Mitteilung sollen die E-Fahrzeuge beider Marken von 2021 an mit 800-Volt-Ladesystemen ausgestattet werden. Damit könne die maximale Ladeleistung von 350 Kilowatt, die das High-Power-Charging (HPC) von Ionity biete, voll ausgeschöpft werden, hieß es.

Die Autokonzerne BMW, Daimler, Ford und Volkswagen/Porsche hatten das Joint Venture 2017 gegründet. Mittlerweile betreibt das Gemeinschaftsunternehmen rund 140 Ladestationen in Europa, weitere 50 befinden sich im Aufbau. Die Infrastruktur arbeitet mit dem Ladestandard CCS (Combined Charging System) und gewährleistet dadurch eine große Kompatibilität mit verschiedensten Elektrofahrzeugen.

Bis 2020 will Ionity sein Netzwerk auf 400 Schnellladestationen erweitern. Entlang der wichtigsten europäischen Autobahnen soll sich dann durchschnittlich mindestens alle 120 Kilometer eine HPC-Station befinden. Auf der IAA präsentierte Ionity am Dienstag seine neue Ladesäule. Mit dem eigenständigen Design will man vor allem das Ladeerlebnis verbessern. Die ersten Säulen des neuen Typs sollen im Oktober in Dänemark in Betrieb gehen. (rp)

Im Rahmen der diesjährigen IAA stellt Ionity seine neuen Ladestationen erstmals der Öffentlichkeit vor.

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

E-Mobilität
18.11.2019

Bundeskabinett

Stärkere Förderung von E-Autos beschlossen

Mehr Elektroautos spielen eine wichtige Rolle in der Strategie der Bundesregierung, um Klimaziele zu schaffen. Die Nachfrage aber ist weiter verhalten – das soll sich nun auch mit Steuergeldern ändern. + mehr

Q1 Energie Mineralölgesellschaft
18.11.2019

Auszeichnung

Q1 Energie erhält deutschen Kunden-Award 2019

Im deutschlandweiten Ranking der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien belegte die Q1 den ersten Platz im Bereich Kundenservice. + mehr

18.11.2019

Personalie

Neuer UTA-Vertriebsleiter für West- und Südeuropa

Seit Oktober verantwortet Maximiliano Sassaroli alle Vertriebsaktivitäten in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, den Benelux-Ländern, Großbritannien und der Schweiz. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon