-- Anzeige --

Tank- und Ladekartengeschäft: Logpay und Aral bauen Zusammenarbeit aus

Logpay Kunden können ab sofort deutschlandweit an allen Aral Tankstellen tanken und Strom beziehen.
© Foto: Aral

Ab sofort können Kunden von Logpay an allen rund 2.400 Aral Tankstellen in Deutschland mit der Charge&Fuel Card bezahlen. Zusätzlich wollen Aral und Logpay eine Zusammenarbeit bei der Logpay Pay@Pump Lösung anstreben.


Datum:
04.10.2022
Autor:
Redaktion Sprit+
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das neue Angebot von Logpay und Aral ist Teil der strategischen Partnerschaft, das Volkswagen als Mutterkonzern von Logpay und bp als Mutterkonzern von Aral im April bekannt gegeben haben. Die Unternehmen wollen zusammen die Elektrifizierung des Straßenverkehrs vorantreiben und für den zügigen Ausbau der Ladeinfrastruktur sorgen. Jens Thorwarth, CEO von Logpay, sagt: "Aral ist seit vielen Jahren ein wichtiger Partner und fester Bestandteil unseres Mobilitätsangebots für unsere Kunden. Gemeinsam gehen wir nun auch in das digitale Zeitalter. Die vollständige Akzeptanz unseres digitalen Bezahlangebots, Mobile Fueling, im Aral Netz bietet unseren Kunden nun ein noch flächendeckenderes Angebot in Deutschland.“

Logpay bietet Mobile Fueling bereits seit 2021 in Deutschland an. Der Bezahlvorgang kann direkt über die Charge & Fuel App durchgeführt werden. Die Tankbelege werden digital zugestellt. Durch die Kooperation mit Aral soll das Netz im Jahr 2023 auf über 5.400 Tankstellen erweitert werden. Parallel hat Logpay bereits in diesem Jahr den europäischen Rollout des Mobile Fueling Angebots gestartet.

Ausbau des Tankstellennetzes und der Ladeinfrastruktur

Logpay‐Kunden profitieren gleich mehrfach von der Kooperation mit Aral. Neben der seit 2018 bestehenden Akzeptanz der Logpay Karten im internationalen Tankstellennetz von bp und Aral bietet das Unternehmen seinen Kunden zusätzlich die bp + Aral Routex‐Karte im Logpay Design an, die einen Zugang zu rund 24.000 Tankstellen in 32 europäischen Ländern ermöglicht.

Zudem ist Aral Vorreiter beim Ultraschnellladen: An inzwischen mehr als 150 Standorten mit über 900 Ladepunkten fließt der Strom mit einer Leistung von mindestens 150 kW. Aral arbeitet im Rahmen eines Pilotprojekts auch an der Energieversorgung für mittelschwere und schwere Lkw. Die Tankstelle in Schwegenheim, Rheinland‐Pfalz, verfügt als erste Station über zwei hochmoderne 300‐kW‐Schnellladesäulen für elektrische Lkw, die zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.