-- Anzeige --

Studie: CO2-Steuer könnte Pkw-Emissionen reduzieren

Die eingeführte CO2-Steuer könnte den Ausstoß von Kohlendioxid in Deutschland reduzieren.
© Foto: arneke/Fotolia

Die eingeführte CO2-Steuer zum Jahresbeginn könnte den Ausstoß von Kohlendioxid in Deutschland um mindestens 740.000 Tonnen reduzieren - das entspricht rund 0,8 Prozent aller CO2-Emissionen von Pkw oder einer Stilllegung von etwa 360.000 Fahrzeugen.


Datum:
11.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die zu Jahresbeginn eingeführte CO2-Steuer kann nach Berechnungen des Essener Wirtschaftsforschungsinstituts RWI den Kohlendioxidausstoß von Pkw in Deutschland um mindestens 740.000 Tonnen reduzieren. Das entspreche etwa 0,8 Prozent aller CO2-Emissionen von Personenkraftwagen, berichteten die Forscher am Mittwoch. Die gleiche Schadstoffminderung würde durch die Stilllegung von etwa 360.000 Fahrzeugen erreicht.

Die Abgabe von 25 Euro wird je Tonne ausgestoßenem CO2 fällig, das beim Verbrennen von Diesel, Benzin, Heizöl und Erdgas entsteht. Bis zum Jahr 2025 soll sie auf 55 Euro steigen. Dann dürften sich die Emissionen der Analyse zufolge um mindestens 1,62 Millionen Tonnen reduzieren. Dies entspreche rund 1,7 Prozent der CO2-Emissionen von Pkw oder einer Stilllegung von rund 790.000 Fahrzeugen.

Die Forscher hatten Mobilitätsdaten über einen Zeitraum von 15 Jahren ausgewertet. Dabei fanden sie heraus, dass gefahrene Kilometer und der Gesamtverbrauch sinken, wenn Kraftstoff teurer wird. Das gelte allerdings nur für Benzinautos. Bei Dieselfahrzeugen verändere sich der Verbrauch infolge von Preisschwankungen nicht. Ein Grund könnte nach ihrer Einschätzung sein, dass Dieselautos häufig von Menschen genutzt werden, die aus beruflichen oder familiären Gründen viel fahren müssten und deshalb nicht auf höhere Kraftstoffpreise reagierten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.