-- Anzeige --

Langsamer, aber beständiger Ausbau: Immer mehr Ladesäulen für Elektroautos

Elektroauto-Fahrer finden immmer mehr Möglichkeiten, ihr Fahrzeug mit Strom zu versorgen.
© Foto: Christoph Schmidt / dpa / picture alliance

Bis zum anvisierten Ziel der Regierung von einer Million Ladepunkte bis 2030 ist es aber noch ein weiter Weg.


Datum:
25.01.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Zahl der E-Auto-Ladepunkte in Deutschland ist auf 52.203 gewachsen. Wie die Bundesnetzagentur mitteilt, sind das 1.302 mehr als im Dezember 2021. Das von der alten Bundesregierung formulierte Ziel von einer Million Anschlüssen bis 2030 bleibt jedoch weit entfernt.

Die Anzahl an Normalladepunkten in Deutschland liegt nun bei 44.486, die der Schnellladepunkte bei 7.717. Das Dezember-Wachstum geht vor allem auf das Konto der erstgenannten. Die meisten Ladesäulen stehen im Bundesländervergleich im Bayern mit 10.719, die wenigsten im Saarland, wo es 444 gibt.

Die Zahl der Ladesäulenbetreiber ist hoch: Der Bundesnetzagentur sind über 3.500 bekannt, allerdings gehören den größten 50 Betreibern etwa die Hälfte aller Ladepunkte. Die meisten Betreiber - rund 3.200 - haben weniger als zehn Ladeeinrichtungen; häufig handelt es sich um Säulen auf Parkplätzen von Einzelhändlern oder Arbeitgebern.

Die Statistik der Bundesnetzagentur erfasst nicht alle öffentlich zugänglichen Ladepunkte in Deutschland. Einige Betreiber sind von der Meldepflicht ausgenommen, einige Anlagen höheren Alters oder mit zu geringer Leistung sind nicht erfasst.

Ladepunkt ist nicht gleich Ladeanschluss

"Ladepunkte" bezeichnet die Zahl der Anschlüsse, an denen ein E-Auto geladen werden kann. Sie ist nicht identisch mit der Zahl der Säulen, da an diesen auch zwei oder mehr Autos gleichzeitig angeschlossen werden können.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.