-- Anzeige --

Kooperation: Drivenow und Total starten digitales Bezahlsystem in Hamburg

Drivenow-Kunden können in Berlin und Hamburg statt mit der Tankkarte an der Kasse nun auch im Fahrzeug über das Dialogfenster bezahlen.
© Foto: BMW

Nach Berlin als Pilotstadt können Drivenow-Kunden jetzt auch an den Total-Tankstellen in Hamburg den Kraftstoff statt mit der Tankkarte über das Fahrzeugdisplay bezahlen.


Datum:
20.04.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Drivenow, das Carsharing-Joint-Venture von BMW und Sixt, und Total haben Mitte April 2017 nach der Pilotphase in Berlin auch in Hamburg einen digitalen Bezahlprozess eingeführt. Dabei kann die Kraftstoffrechnung nach dem Tanken an einer der 13 Total-Stationen direkt aus dem Drivenow-Fahrzeug heraus bezahlt werden. Bei dem digitalen Bezahlprozess erkennt das Drivenow-Fahrzeug an den teilnehmenden Tankstellen automatisch über das Navigationssystem seinen Standort. Nach dem Motorstopp startet der Fahrer über ein Dialogfenster im Fahrzeugdisplay den Tankvorgang. Wie gewohnt betankt er das Fahrzeug an der Zapfsäule und gibt anschließend im Display die Nummer der Säule ein. Die Abrechnung erfolgt sofort im Dialog zwischen Fahrzeug und Kassensystem

Durch die direkte Kommunikation zwischen Auto und Kassensystem entfällt die Bezahlung an der Kasse mit der bisher üblichen Tankkarte. Die meisten Tankvorgänge werden bei Drivenow bereits von den Kunden übernommen, für die die Kraftstoffkosten im Minutenpreis inbegriffen sind. Liegt der Tankstand eines Flottenfahrzeugs unter 25 Prozent, wird der Kunde fürs Tanken mit Bonusminuten belohnt.

„Perspektivisch wollen wir das Bezahlsystem in allen deutschen Drivenow-Städten einführen“, kündigt Drivenow-Geschäftsführer Nico Gabriel Gabriel an. Er sieht das digitale Bezahlsystem als einen wichtigen Schritt in Richtung autonomes Fahren. Für das zukünftige Betreiben einer teilautonomen Carsharing-Flotte seien automatische Prozesse beim Tanken und Laden wichtige Voraussetzungen. „Mit dem digitalen Bezahlsystem schaffen wir die technische Basis für weitere digitale Bezahlkonzepte, etwa mit dem Smartphone. Unsere traditionelle Tankkarte Total Card wandelt sich mit ihren umfangreichen Service-Angeboten zu einer digitalen Plattform, die wir individuell nach den Bedürfnissen unserer Kunden weiterentwickeln“, ergänzt Bruno Daude-Lagrave, Geschäftsführer von Total Deutschland. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.