-- Anzeige --

Das steht auf den gelben Plakaten: Energiekostenvergleich ab Oktober an Tankstellen

Am teuersten unter den sieben Alternativen ist Superbenzin mit 11,42 Euro pro 100 Kilometern.
© Foto: BMWi

Große, gelbe Schilder, die zwei Autos und deren Kraftstoffverbrauch miteinander vergleichen. Diese sollen ab Oktober an deutschen Tankstellen zu finden sein. Grund dafür ist die Einführung des Energiekostenvergleichs, der im Juni vom Deutschen Bundestag beschlossen wurde.


Datum:
30.09.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ziel des Energiekostenvergleichs ist, nachhaltige Mobilität zu fördern. Durch den Vergleich der verschiedenen Antriebsformen sollen Verbraucher dazu bewegt werden, sich für energieeffizientere und kostengünstigere Modelle zu entscheiden. 13 Zahlen auf dem Schild sollen Autofahrern zeigen, was sie hätten sparen können. Die Zahlen sollen vierteljährlich vom Wirtschaftsministerium aktualisiert werden. Laut der aktuellen Werte sind E-Autos auf dem ersten Platz: Für einen Ober- oder Mittelklassewagen werden 4,84 Euro pro 100 Kilometer berechnet. Am teuersten unter den sieben Alternativen ist Superbenzin mit 11,42 Euro pro 100 Kilometern.

Allerdings wurden in den Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums nur die reinen Energiekosten berücksichtigt. Anschaffung, Reparaturen, Versicherung und Steuer bleiben außen vor. Bei E-Autos wird davon ausgegangen, dass das Auto zuhause geladen wird. Auch werden lediglich die durchschnittlichen Kosten berechnet, nicht der Literpreis. Wenn der Strompreis oder der Preis für Gas steigt und der Diesel- oder Benzinpreis sinkt, wird dies zunächst nicht auf dem Dokument erfasst. Auch der Fahrstil und das Automodel können zu Abweichungen von den angegeben Werten führen. 

Der Energiekostenvergleich ist ab dem 1. Oktober 2021 an Tankstellen mit mehr als sechs Zapfsäulen verpflichtend. Laut Schätzung des Tankstellenverbands ZTG betreffe das rund 1.500 der 14.500 Tankstellen in Deutschland. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.