Sonntag, 22.09.2019
25.04.2016
   

"Anti-Schmutz-Formel"

Saubere und verdreckte Einspritzdüse

Links im Bild befindet sich eine gereinigte, rechts eine verschmutzte Diesel-Einspritzdüse (65-fach vergrößert). Die neuen Aral-Additive sollen die Motorteile sauberer machen.

Aral führt Kraftstoffe mit Reinigungszusatz ein

Die Mineralölgesellschaft Aral führt eine neue Generation von Kraftstoffen ein. Diese enthalten Additive, die Schmutz im Motor effektiv und nachhaltig beseitigen sollen.

Seit heute, 25. April 2016, tanken Kunden an allen 2.500 Aral-Stationen im Bundesgebiet neue Kraftstoffe. Wie die Mineralölgesellschaft Medienvertretern am Freitag bei Berlin demonstrierte, hat Aral nach fünfjähriger Entwicklungsphase neue Additive entwickelt. Sie sollen Rückstände an Einlassventilen und Einspritzdüsen im Motor beseitigen.

Die Additive sind Bestandteil aller Otto- und Dieselkraftstoffe, von den Standard- bis zu den Premiumprodukten. Bei Letzteren sei jedoch die "Anti-Schmutz-Formel", wie sie Aral zu Werbezwecken nennt, besser. Mit den "Ultimate"-Kraftstoffen würden die Motorenteile bereits nach zwei Betankungen deutlich sauberer, erklärte Peter Sauermann, Leiter der Aral-Forschung. Das führe wiederum dazu, dass der Kraftstoffverbrauch mit dem Alter des Autos nicht steige und dass der Motor "runder" laufe.

Tests der Aral-Forschung hätten ergeben, dass der Einsatz des neuen "Aral Ultimate Diesel" die Reichweite pro Tankfüllung um bis zu 66 Kilometer und der Einsatz von "Aral Ultimate 102" die Reichweite um bis zu 40 Kilometer erhöhen kann. Diese Angaben basieren laut Sauermann auf einer Reichweite von 850 Kilometern für ein Dieselfahrzeug und 650 Kilometer für ein Fahrzeug mit Ottomotor. (ms)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Tabakpräsentation POS Tuning VKF Renzel
19.09.2019

Intertabac

Präsentationsmöglichkeiten für Tabakprodukte

Die durchsichtigen Displays von POS Tuning und VKF Renzel bieten einen guten Einblick und lassen sich leicht befüllen. + mehr

19.09.2019

Daimler Mobility

Tanken per App

Seit kurzem verantwortet Daimler Mobility alle Mobilitätsdienste der Stuttgarter. Die neueste Idee: Eine App, mit der man beim Tanken den Sprit komfortabel vom Auto aus bezahlen kann. + mehr

Hecfuel-App Hectronic
18.09.2019

Hectronic

Hecfuel-App jetzt auch in Österreich

Den Kunden von "Mein Lagerhaus" ermöglicht die App die bargeldlose Bezahlung des Tankvorgangs und der Einkäufe im Shop. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 9/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon