Donnerstag, 25.04.2019
02.11.2018
   

Akquisitionsgeschäft

Logo Lavego

Lösung von Lavego

Die Abwicklung von Kartenumsätzen stellt künftig einen erlaubnispflichtigen Zahlungsdienst dar. Lesen Sie im Folgenden, mit welcher Lösung Lavego die Vorgaben erfüllen will.

Bereits seit 2011 ist Lavego als Zahlungsinstitut zugelassen, dem Neuantrag nach PSD2 wurde im Juli 2018 stattgegeben. Damit darf der Münchener Netzbetreiber weiterhin Umsätze Dritter über eigene Konten abwickeln. Bei der Lavego-Lösung übergibt das Kassensystem die Warengruppeninformationen an das POS-Terminal, das diese Daten wiederum an Lavego weiterleitet. Das Unternehmen kann am Host für jedes Terminal individuell hinterlegen, welche Warengruppe welchem Auftraggeber zugeordnet werden soll. Im nächsten Schritt werden alle Girocard-Umsätze über ein insolvenzsicheres Treuhandkonto bei der Landesbank Hessen-Thüringen eingezogen und von dort taggleich an alle beteiligten Empfänger überwiesen.

Als Netzbetreiber für Electronic-Cash verantwortet Lavego neben der Autorisierung, also der Prüfung des Umsatzes, auch den Zahlungsverkehr, das Clearing. „Bei Kreditkarten bieten wir denselben Service an: Der Acquiring-Partner des Kunden trägt dabei unser Treuhandkonto als das Gutschriftskonto für die Umsätze ein. Wir überweisen taggleich nach Eingang der Umsätze weiter und prüfen, ob alle Zahlungen vom Acquirer eingegangen sind“, erklärt Vorstand Florian Gohlke.

Voraussetzung für diese Lösung ist, dass jeder Auftraggeber, also der Empfänger von Umsätzen, einen eigenen Vertrag mit Lavego abgeschlossen hat. Jeder Vertragspartner muss gemäß den Anforderungen des ZAG identifiziert werden. Das System ist nicht auf Kraftstoff und Shop beschränkt. Daher ist auch eine separate Abrechnung von Flüssiggas oder einer extern betriebenen Waschstraße jederzeit möglich. „Wir sind flexibel, welche Positionen die Auftraggeber bei der Monatsabrechnung übernehmen. So kann die Mineralölgesellschaft zum Beispiel alle Kosten übernehmen oder jeder Auftraggeber bezahlt diejenigen Gebühren, die bei der Verarbeitung der eigenen Umsätze entstanden sind“, führt Gohlke aus. Nur das anteilige Kreditkarten-Disagio müsse vom Acquiring-Vertragspartner direkt beglichen und gegebenenfalls weiter fakturiert werden.

Für die Anlage eines neuen Auftraggebers inklusive Identifizierung berechnet Lavego eine einmalige Gebühr. Dazu kommt eine Grundgebühr für jeden neuen Zahlungsempfänger sowie eine monatliche Grundgebühr für jedes Terminal. Zudem fällt für das Akquisitionsgeschäft je Zahlung eine Gebühr an. Lavego weist darauf hin, dass die laufenden Gebühren für Transaktionen, Sammelkonto, Akquisitionsgeschäft sowie EC-Cash-Entgelte entweder an einen Auftraggeber oder anteilig an jeden Auftraggeber direkt fakturiert werden können. (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Übersichtskarte der Power-to-Gas-Anlagen in Deutschland
24.04.2019

Verband

DVGW veröffentlicht aktualisierte Power-to-Gas-Karte

Die nun vom DVGW aktualisierte Übersichtskarte „PtG-Map“ verdeutlicht: Sowohl die Anzahl der Anlagen als auch deren installierte Leistung sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. + mehr

24.04.2019

VW-Studie

E-Autos bei CO2-Bilanz vor Diesel

Wie sauber sind Elektroautos wirklich? Das hängt davon ab, was man in die Berechnung der Klimabilanz aufnimmt. Der Volkswagen-Konzern, der gerade Richtung E-Mobilität umsteuert, hat nun auch eine Studie vorgelegt. + mehr

23.04.2019

CO2-Bilanz

Umweltministerium verteidigt E-Auto

Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt haben die Klimabilanz von Elektroautos verteidigt. Ausgangspunkt war eine kürzlich veröffentlichte Studie des ifo-Instituts, die dem Elektroauto eine schlechte CO2-Bilanz attestiert hatte. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 4/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon