Donnerstag, 27.02.2020
17.01.2020
   

Pfandbechersystem

Recup an Shell-Tankstelle

Kunden erhalten den Recup-Pfandbecher für einen Euro Pfand an allen teilnehmenden Shell-Tankstellen.

Shell setzt auf Recup

Durch die Zusammenarbeit wächst das Recup-Netzwerk erheblich auf mehr als 4.500 Ausgabestellen. Nutzer des Systems werden an teilnehmenden Shell-Stationen mit Rabatten auf Kaffee belohnt.

Guter Kaffee an der Tankstelle, aber ohne Wegwerfbecher – an rund 1.200 Shell-Stationen in Deutschland ist dies ab heute (17.1.2020) möglich. Durch die Teilnahme am Pfandsystem von Recup können sich Kunden für einen Euro Pfand einen Recup-Pfandbecher leihen oder ihren Kaffee in den eigenen sauberen Becher füllen lassen. So vermeiden sie Müll und werden dafür an teilnehmenden Shell-Stationen mit Rabatten belohnt. So erhalten Kunden, die sich vom 17. bis einschließlich 24. Januar 2020 für ein Heißgetränk im Mehrweg- oder Pfandbecher entscheiden, ihr Getränk gratis. Im Anschluss an die Gratiswoche erwartet sie bis einschließlich 31. März 2020 rund 50 Prozent Rabatt auf Kaffee in Mehrweg- oder Pfandbechern. Nach diesem Aktionszeitraum erhalten Kaffeeliebhaber 20 Prozent Rabatt auf ihr Heißgetränk, wenn sie sich für einen Mehrweg- oder Pfandbecher entscheiden. Die vorstehenden Angebote gelten jeweils an teilnehmenden Shell-Stationen.

Den ausgeliehenen Recup-Pfandbecher kann der Kunde jederzeit an einer der nunmehr über 4.500 Recup-Ausgabestellen in Deutschland zurückgeben oder gegen einen neuen eintauschen. Eine Übersicht hierzu gibt es in der kostenlosen Recup-App. „Mit den Pfandbechern von Recup wollen wir die Kunden davon überzeugen, sich gegen Wegwerfbecher und für die Vermeidung von Müll zu entscheiden“, sagt Jan Toschka, Shell-Tankstellenchef in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Wir geben ihnen die Möglichkeit, ohne großen Aufwand etwas für die Umwelt zu tun – und dabei gleichzeitig auch noch bei jedem Heißgetränk Geld zu sparen.“

„Unsere Vision ist es, Einwegbecher in Deutschland abzuschaffen“, erklärt Fabian Eckert, Geschäftsführer von Recup. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun durch das starke Commitment der Shell-Stationen die Möglichkeit haben, unser Pfandnetz stark zu verdichten und den Pfandgedanken als Lösung gegen die Einwegflut weiter zu etablieren. Mit gut 1.200 zusätzlichen Ausgabestellen – davon viele im ländlichen Raum – bietet Shell künftig auch Pendlern und Reisenden die Möglichkeit, ihren Coffee-to-go nachhaltig zu genießen und Einwegbecher zu vermeiden.” (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

MCS Hausmesse
20.02.2020

Termine

MCS-Hausmessen 2020

Ab Ende Februar ist es wieder soweit und die MCS-Großhandlungen öffnen die Tore für die alljährlichen Hausmessen. + mehr

Lekkerland-Zentrale in Frechen
19.02.2020

Termine

Lekkerland-Hausmessen 2020

Bald ist es wieder soweit: Die Lekkerland-Hausmessen öffnen ihre Türen. Shopbetreiber können sich dort umfassend über spannende Produktneuheiten, aktuelle Trends und attraktive Shoplösungen informieren. + mehr

LNG-Tankstellen von Liqvis
19.02.2020

LNG

Liqvis und Echo kooperieren

Die Uniper-Tochtergesellschaft Liqvis und Echo Tankstellen wollen gemeinsam das LNG-Tankstellennetz für Lkw ausbauen. Erster gemeinsamer Standort soll der Esso-Autohof in Ulm Seligweiler sein. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 1/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon