Montag, 30.11.2020
11.06.2020
   

Neuwagen-Plattform Carwow

An dem Tag, als die Details des Konjunkturpakets bekannt wurden, ist die Nachfrage nach E-Autos bei Carwow um das Vierfache gestiegen.

Nachfrage nach E-Autos vervierfacht

Bei Carwow ist das Interesse an E-Autos mit Bekanntwerden des Konjunkturpakets und der erhöhten E-Auto-Prämie deutlich gestiegen. Das Neuwagen-Vergleichsportal geht davon aus, dass sich die Lieferzeiten für vollelektrische Pkw weiter erhöhen werden.

Am 4. Juni hatte sich die schwarz-rote Koalition auf ein Konjunkturpaket geeinigt, das unter anderem eine höhere staatliche Kaufprämie für Elektroautos vorsieht. Das blieb nicht ohne Auswirkung. So waren an diesem Tag auf der Neuwagen-Vergleichsplattform Carwow 61 Prozent aller konfigurierten Autos Elektro- und Plug-in Hybridfahrzeuge, wobei E-Autos einen Anteil von 45 Prozent einnahmen und Plug-in Hybride 16 Prozent. Die Nachfrage ist damit um das Vierfache gestiegen, denn in der Vorwoche lag deren Anteil noch bei zehn Prozent. 

Da sich Carwow bei seinem Vergleich speziell auf den Tag bezieht, an dem die Details des Konjunkturpakets bekannt wurden, handelt es sich um eine Momentaufnahme. Inwieweit sich die Nachfrage langfristig verändert, bleibt abzuwarten.

Der Anteil der nachgefragten Dieselautos lag bei Carwow am 4. Juni bei 14 Prozent, eine Woche vorher waren es noch 23 Prozent. Ähnlich bei den Benzinern: Zuvor waren es noch 57 Prozent aller Konfigurationen, dann nur noch 28 Prozent. "Dennoch ist zu sagen, dass das Interesse an Autos generell erneut um das Dreifache gestiegen ist, Benziner und Dieselfahrzeuge miteinberechnet", heißt es in einer Mitteilung.

Durch die Erhöhung der Elektroprämie kommen nach Angaben von Carwow attraktive Kaufpreise zustande. Der Renault Zoe beispielsweise sei bei einer mittleren Ersparnis von 51 Prozent schon ab rund 10.700 Euro zu haben und lasse aktuell nur zwei Monate auf sich warten. Ähnliche Ersparnis, aber deutliche längere Wartezeit beim VW e-Up!. Der sei zwar auch ab etwa 11.000 Euro im Angebot, erfordere heute schon mit sechs Monaten Lieferzeit mehr Geduld. Der Audi e-tron Sportback sei mit drei Monaten relativ zügig verfügbar, bietet aber nur eine mittlere Ersparnis von 22 Prozent. Und der Kia e-Niro lasse Käufer bereits ein ganzes Jahr warten, bedeute aber eine Ersparnis von 35 Prozent.

Der Umstand, dass die Mehrwertsteuersenkung sich nach dem Datum der Auslieferung richtet, könne Käufern durch längere Lieferzeiten eventuell einen Strich durch die Rechnung machen. "Zudem sollte damit gerechnet werden, dass die Lieferzeiten noch länger werden, da die Prämien das Interesse um ein Vielfaches gesteigert haben", teilt Carwow mit. (AH)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

HyBalance
30.11.2020

Dänemark

Pionierprojekt HyBalance

Die seit 2018 von den Projektpartnern Air Liquide, Cummins, Centrica Energy Trading, LBST und Hydrogen Valley in Dänemark betriebene Anlage hat bisher 120 Tonnen Wasserstoff geliefert und demonstriert, dass eine Produktion von Wasserstoff in industriellem Maßstab auch für erneuerbare Energien vielversprechend ist. + mehr

ISM Köln
27.11.2020

Wegen Corona

ISM und ProSweets Cologne setzen 2021 aus

Steigenden Infektionszahlen, Lockdowns sowie Reiserestriktionen zwingen die Koelnmesse dazu, die vom 31.1. bis 3.2.2021 geplanten hybriden Ausgaben der ISM und ProSweets Cologne auszusetzen. + mehr

Energiespeicher Elverlingsen Renault
25.11.2020

Renault-Projekt "Advanced Battery Storage"

Erster Riesenakku in Deutschland

Alte Batterien von Elektroautos können in Zukunft einen Beitrag zur Energiewende leisten. Renault zeigt in einem ehemaligen Kohlekraftwerk in NRW, wie das geht. + mehr

zur Startseite

Systeme 2020

Sprit+ Spezial Systeme 2020

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon