Freitag, 13.12.2019
13.11.2019
   

Netzausbau

LNG tanken an Westfalen-Tankstelle

Die Westfalen will beim Ausbau der LNG-Infrastruktur auf größtmögliche Transparenz setzen, um Geschäftspartnern eine zuverlässige Entscheidungsgrundlage zu bieten.

Westfalen-Gruppe plant weitere LNG-Tankstellen

Für den schweren Fernverkehr ist Liquefied Natural Gas die einzige aktuell verfügbare Kraftstoffalternative zu Diesel. Allerdings gibt es in Deutschland derzeit nur wenige LNG-Tankstellen. Die Westfalen-Gruppe will das ändern.

Die Westfalen will den Ausbau des LNG-Tankstellennetzes vorantreiben. Dafür stellt der Betreiber des größten konzernunabhängigen Tankstellennetzes in Deutschland auf seiner Website www.westfalen.com/lng vier Standorte vor, an denen die Errichtung einer LNG-Station aus Unternehmenssicht realisierbar wäre. Diese möglichen Standorte sind Baunatal, Münster, Herne und Herford. Voraussetzung: Ausreichend Speditionsfirmen und Flottenbetreiber melden Bedarf an und die zuständigen Behörden entscheiden positiv. 100 Prozent der benötigten Zusagen liegen bereits für die Westfalen-Tankstelle in Baunatal nahe Kassel vor. Die Anlagentechnik für diesen Standort ist schon bestellt, das Verfahren zur Anpassung des Bebauungsplanes angestoßen.

Auf ihrer Website zeigt die Westfalen-Gruppe, in welchem Maße an den anderen drei Standorten noch Interessenten und Zusagen fehlen. Darüber hinaus sind Spediteure aufgefordert, eigene Standortwünsche zu benennen. Westfalen prüft diese auf Machbarkeit, stimmt alles Notwendige mit den einzubindenden Akteuren ab und sucht weitere Tankkunden, um einen Bau und Betrieb zu ermöglichen. Spediteuren, die noch vor Eröffnung einer LNG-Tankstelle feste Abnahmemengen mit Westfalen vereinbaren, gewährt das Unternehmen als First Movern Rabatte auf den Kraftstoffpreis.

Auf Wunsch erarbeitet die Westfalen-Gruppe gemeinsam mit interessierten Unternehmen auch individuelle Konzepte für LNG-Betriebstankstellen, die genau auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind. (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Axel Niesing, Peter Willer, Georg Willer, Frederike Brunke (Anton’s Projektleiterin), Markus Wittwer und Christian Willer (v. l.).
12.12.2019

Serie "Der Tankstellenmittelstand"

Anton Willer im Porträt

Für eine Gebühr von fünf Reichsmark meldete Anton Willer 1934 sein Gewerbe in Kiel an. 85 Jahre später ­gehören 35 Tankstellen im Raum Schleswig-Holstein zum Familienunternehmen – und ein Heißluftballon. + mehr

Patrick Steppe CEO Lekkerland
11.12.2019

Personalie

Rewe strukturiert den neuen Geschäftsbereich Convenience

Der bisherige Chef von Lekkerland, Patrick Steppe, wird CEO des neuen Geschäftsbereichs Convenience. + mehr

Autowaschkongress 2019
11.12.2019

BTG-Autowaschkongress

Spannender Themenmix

Vorteile von Gussasphalt, Kassensicherungsverordnung, Fahrzeugaufbereitung und Bezahlmöglichkeiten an der Waschstraße – in Willingen bot der Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche (BTG) auf seinem Autowaschkongress ein vielfältiges Programm. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon