Donnerstag, 09.07.2020
18.06.2020
   

Netzausbau

LNG tanken

Mit dem Bau einer neuen LNG-Tankstelle in Koblenz gehört Q1 zu den ersten Anbietern des verflüssigten und tiefgekühlten Erdgases.

Q1 steigt ins LNG-Geschäft ein

Mit dem Bau einer neuen LNG-Tankstelle in Koblenz gehört Q1 zu den ersten Anbietern des verflüssigten und tiefgekühlten Erdgases. Die Eröffnung ist im Juli geplant.

Den ersten Schritt ins LNG-Geschäft macht Q1 mit der Errichtung einer Station auf dem Gelände des Logistikdienstleisters HTT. Die Station liegt verkehrsgünstig in Nähe der A48. Aufgrund des flexiblen Aufbaus der Anlage können die Fahrzeuge aller Hersteller genutzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Dank einer umfänglichen Kartenakzeptanz soll die Station zudem einem möglichst breiten Kundenkreis zugänglich gemacht werden.

Mit derzeit 19 öffentlichen LNG-Tankstellen ist die Netzdichte in Deutschland bisher noch sehr gering. Q1 gehört damit zu den ersten Anbietern und will zukünftig den Infrastruktur-Ausbau alternativer Kraftstoffe weiter forcieren. „Unsere Aufgabe ist es, einen nachhaltigen Wandel zu gestalten. Dazu investieren wir vermehrt in ökologische Erfolgsfaktoren und erweitern unser Produktportfolio um den Verkauf von LNG sowie von grünem Strom an E-Ladesäulen. Dies ist ein wesentlicher Baustein zur CO2-Minimierung bei Kraftstoffen“, erklärt Q1-Vorstand Frederick Beckmann. Bereits im vergangenen Jahr investierte Q1 in nachhaltigere Alternativen und ließ an ausgewählten Standorten die ersten Schnellladesäulen aufstellen.

Bis diese und weitere nachhaltige Kraftstoffe wie Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe flächendeckend angeboten werden können, haben Q1-Kunden die Möglichkeit, klimaneutral zu tanken. Auf Wunsch bezahlt der Kunde einen Cent CO2-Kompensation pro getanktem Liter Kraftstoff. Der Betrag fließt zu 100 Prozent in ein Klimaschutzprojekt und ermöglicht den Ausgleich des individuellen CO2-Ausstoßes. Auch mit dem klimaneutralen Status der Firmenzentrale zeigt sich die Q1 Energie AG willig, den disruptiven Wandel der Branche voranzutreiben. (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Westfalen-Tankstelle bietet erste Fahrrad-Servicestation in Gelsenkirchen
08.07.2020

"Zum Glück"

Westfalen-Tankstelle bietet erste Fahrrad-Servicestation

Die Westfalen-Tankstelle "Zum Glück" in Gelsenkirchen erweitert ihr Angebot: An der neuen Fahrrad-Servicestation können Fahrradfahrer Luft nachfüllen, kleinere Reparaturen vornehmen und ihr E-Bike aufladen. + mehr

07.07.2020

Förderung

Höhere E-Auto-Prämie gilt rückwirkend ab 3. Juni

Die deutlich erhöhte Kaufprämie für Elektroautos tritt an diesem Mittwoch in Kraft - und zwar rückwirkend für Autokäufe seit dem 3. Juni. + mehr

07.07.2020

Mobilitätsstudie

Corona hält E-Auto und Robotaxis nicht auf

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung.  + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 7/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon