-- Anzeige --

Unternehmen: BP und Rosneft lösen Ruhr Oel Joint Ventures auf

BP hält nun 100 Prozent der Anteile an dem integrierten Raffinerie- und Petrochemiestandort in Gelsenkirchen Scholven.
© Foto: BP

Seit 1. Januar 2017 übernehmen beide Unternehmen den Betrieb ihrer Raffinerieportfolios unabhängig voneinander. Das Aral-Tankstellengeschäft ist von der Auflösung des Joint Ventures nicht betroffen.


Datum:
02.01.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

BP Europa und Rosneft Holdings Limited haben zum 1. Januar 2017 die Auflösung des Ruhr Oel Joint Ventures abgeschlossen. Beide Unternehmen hatten sich entschieden, ihr Raffinerieportfolio neu auszurichten und eine entsprechende Vereinbarung dazu im Dezember 2015 geschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung der BP. Eine Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden für die Transaktion liegt vor.

BP hält nun 100 Prozent der Anteile an dem integrierten Raffinerie- und Petrochemiestandort in Gelsenkirchen und am Lösungsmittelhersteller DHC Solvent Chemie in Mülheim an der Ruhr. Damit will BP ihre strategische Position für die Versorgung mit Mineralölprodukten in den Märkten West- und Mitteleuropas stärken, da sie auch alleiniger Eigentümer und Betreiber der Raffinerien in Rotterdam und Lingen ist. BP übernimmt auch im Jahr 2017 die Vermarktung aller Produktionsmengen aus dem Rosneft-Portfolio. Das Aral-Tankstellengeschäft ist von der Auflösung des Joint Ventures nicht betroffen.

Rosneft ist mit der Auflösung des Ruhr Oel Joint Ventures direkter Teilhaber der Raffinerien Bayernoil, PCK Schwedt und Miro Karlsruhe.

Das Ruhr Oel Joint Venture zwischen BP und Rosneft bestand seit 2011. Das Unternehmen wurde ursprünglich 1983 als ein Joint Venture (Anteile 50/50) zwischen Veba Oel und Petróleos de Venezuela gegründet und seit der Übernahme von Veba Oel durch BP im Jahre 2002 fortgesetzt. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.